Wilster : "Omakost" wird jeden Tag selbst gekocht

23-52342533.jpg

Avatar_shz von
20. April 2013, 09:07 Uhr

Wilster | Gemeinsam mit ihrem 1988 verstorbenen Ehemann Willi hat die Rentnerin Käthe Söth (Foto), geborene Splieth, eine kleine Landstelle in Nutteln bewirtschaftet. 1998 verkaufte sie ihr Wohnhaus, die Ländereien sind verpachtet. Nach einigen Jahren im Rentnerwohnheim am Geestkamp in Kleve bezog sie vor fünf Jahren ihre gemütliche Wohnung am Rosengarten in Wilster. Hier wird sie heute 90 Jahre alt. Ihr Altersjubiläum feiert die kinderlose Witwe mit Nichten, Neffen und Angehörigen im Gasthof Lahann in Krummendiek.

"Das ist ja meine Heimat", betont die vor 90 Jahren in Bekdorf geborene Bauerntochter. "In Krummendiek wurde ich getauft, konfirmiert und getraut", erinnert sich die Jubilarin. Nach ihrer Schulzeit war sie auf dem elterlichen Bauernhof tätig. 1947 heiratete sie ihren Ehemann Willi.

In ihrer neuen Wohnung fühlt sich die 90-Jährige rundum wohl. Dort hat sie den Arzt und die Diakonie im selben Haus "Ich koche noch jeden Tag selbst", ist sie stolz und bezeichnet ihr Essen als "Omakost". Trotz ihres hohen Alters häkelt sie täglich feinste Handarbeiten. Und einen grünen Daumen hat sie bei der Pflege ihrer Blumen auf der Fensterbank und im Garten unter ihrem Balkon - zur Freude der Hausbewohner und Passanten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen