zur Navigation springen

Ohne Fahrlizenz: Betrunkener verursacht Unfall

vom

shz.de von
erstellt am 05.Aug.2013 | 03:59 Uhr

St. Margarethen | Ein 45 Jahre alter Mann aus Kuden war auf der Bundesstraße 431 unterwegs, als ihm im Bereich des Holstendamms ein 19-jähriger Osteuropäer die Vorfahrt nahm. Es kam zu einer leichten Kollision beider Pkw. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von zirka 650 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Unfall ereignete sich, wie die Polizei gestern mitteilte, bereits am Mittwoch. Der 19-Jährige war betrunken. Er pustete 1,76 Promille in den Atemalkoholtester. Fahren hätte der junge Mann aber schon aus einem anderen Grund nicht dürfen: Er ist nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Überlassen hatte ihm das Fahrzeug sein Vater (47), der neben ihm saß und ebenfalls betrunken war (3,37 Promille). Auch gegen den 47-Jährigen wird ermittelt, weil er seinem Sohn das Auto nicht hätte überlassen dürfen. Vater und Sohn wurden jeweils Blutproben entnommen. Die Anordnung traf ein Richter des Amtsgerichts Itzehoe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen