zur Navigation springen
Wilstersche Zeitung

15. Dezember 2017 | 01:54 Uhr

Neue Pokalsieger am ersten Schießabend

vom

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Wilster | Beim sehr gut besuchten ersten Schießabend der Bürger-Schützen-Gilde gab es neue Pokalsieger. Mit der Schweizer Armbrust siegte die Alte Kremper Stadtgilde mit 82 Ringen. Sie ließ damit die Süderauer Kirchdorfgilde mit 80 Ringen, die Oelixdorfer Lustgilde mit 78 Ringen, die Gildebeamten der Bürger-Schützen-Gilde mit 73 Ringen sowie die Vogelschützen-Gilde Bad Bramstedt mit 71 Ringen hinter sich.

Beim Pokalschießen mit dem Kleinkaliber-Gewehr holte sich die Süderauer Kirchdorfgilde mit 259 Ringen vor der Vogelschützengilde Bad Bramstedt (253 Ringe), der Alten Kremper Stadtgilde (247) sowie der Oelixdorfer Lustgilde (240) den Pokalsieg.

Regen Zuspruch fand auch ein interner Luftgewehr-Wettbewerb mit dem Tonröhrchenschießen. Dabei traten jeweils drei Schützen in loser Formation gegeneinander an, um unter sich einen Sachpreis wie eine Mettwurst, einen Käse oder anderes auszuschießen.

Der zweite Schießabend am Dienstag, 7. Mai, beginnt um 19 Uhr in der Schützenhalle. Dann muss das 1. Lazarettregiment 11 aus Seeth seinen im Vorjahr errungenen Pokal mit der Schweizer Armbrust gegen die Schießgemeinschaft Landrecht/Stördorf, den Hegering 7, die Freiwillige Feuerwehr Wilster sowie die Bunte Runde verteidigen. Dem Schießwart Gerhard Voß zur Seite stehen an diesem Abend die Gildebrüder Hans-Otto Wulf, Kai Mahrt, Michael Stoldt, Peter Stoldt und Andreas Voß.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen