zur Navigation springen
Wilstersche Zeitung

19. Oktober 2017 | 10:07 Uhr

Mit Internetseite Jubiläum entdeckt

vom

Haus & Grund Wilster hätte im vergangenen Jahr 75-jähriges Bestehen feiern können

shz.de von
erstellt am 03.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Wilster | Der Haus- und Grundeigentümerverein Wilster ist jetzt im Internet präsent. Mit Unterstützung durch Antje Tralau vom Landesverband in Kiel wurde nach monatelanger Vorbereitung "eine ansprechende, informative und den Mitgliedern Nutzen bringende Internetlösung geschaffen", stellte Vorsitzender Paul-Adolf Tietjen auf der Hauptversammlung im Hotel Busch fest. Unter www.hausundgrund-wilster.de kann die Website aufgerufen werden.

Bei den Vorbereitungen für die Homepage stieß Haus & Grund auf ein besonderes Datum, berichtete Tietjen erfreut. Der Verein hätte im vergangenen Jahr sein 75-jähriges Bestehen feiern können, denn am 28. Oktober 1937 wurde er erstmals in das Vereinsregister des Amtsgerichts eingetragen. Das Jubiläum wirkte sich spontan auf alle Versammlungsteilnehmer aus. Der Verein spendierte ihnen das traditionelle Schinkenbrotessen dieses Abends und verzichtete auf den sonst üblichen Eigenanteil der Mitglieder.

"Nach langem Dornröschenschlaf", so erinnerte Paul-Adolf Tietjen weiter, sei Haus & Grund Wilster vor 25 Jahren zu neuem Leben erweckt worden. Die Initiatoren seien damals der langjährige Vorsitzende Peter Kleinke und dessen Stellvertreter Uwe Schöne gewesen. "Sie werden sich jetzt darüber freuen, dass der Verein eine so erfolgreiche Entwicklung genommen hat", zeigte sich Tietjen überzeugt. Wie berichtet, ist der Verein durch 35 Neuaufnahmen allein im vergangenen Jahr auf jetzt 466 Mitglieder gewachsen.

Abschließender Höhepunkt der Versammlung waren zwei Vorträge des Verbandsjuristen Hans-Henning Kujath (Foto). Er gab wertvolle Tipps zum "Vermieten - aber sicher". Ganz wichtig sei es für Vermieter, sich über die Bonität der zukünftigen Mieter vor Vertragsunterzeichnung zu informieren. Dieser "Solvenz-Check" sei für weniger als zehn Euro über die Website des Landesverbandes innerhalb weniger Minuten durchzuführen. "Und lassen Sie sich den Personalausweis des Mieters zeigen", warnte der Referent vor unliebsamen Überraschungen. Er empfahl auch eine genaue Vermessung der Wohnfläche des jeweiligen Mietobjekts. "Sonst ist Ärger vorprogrammiert." In einem zweiten Vortrag informierte Kujath über "Aktuelles von Haus & Grund".

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen