zur Navigation springen

Literatursommer: Lesung mit Marius Ivaskevicius

vom

shz.de von
erstellt am 06.Aug.2013 | 05:59 Uhr

Wilster | Verein Leselust und Stadtbücherei laden zur Auftaktlesung "Immer am 18." nach der Sommerpause ein. Im Rahmen des Literatursommers - gefördert durch das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes sowie die Robert Bosch Stiftung, liest Sonntag, 18. August, der litauische Autor Marius Ivaskevicius (Foto). Beginn ist um 19.30 Uhr im Spiegelsaal des Neuen Rathauses. Der Eintritt ist frei. Der Autor präsentiert seinen Roman "Die Grünen". Marius Ivaskevicius ist ein Vertreter der jüngsten Schriftstellergeneration des Baltikums und gilt als einer der bedeutesten seines Landes. Er lebt und arbeitet in Vilnius. Ivaskevicius wird in Begleitung seines literarischen Übersetzers Markus Roduner und des Schauspielers Tom Keller, der die deutschen Textpassagen lesen wird, nach Wilster kommen. Sein Roman erzählt die Geschichte litauischer Partisanen zur Zeit des Zweiten Weltkrieges.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen