zur Navigation springen
Wilstersche Zeitung

23. August 2017 | 05:07 Uhr

Kommunalpolitische Arbeit gewürdigt

vom

Wilster | Fünf aus dem Amtsausschuss ausgeschiedene Ex-Bürgermeister sind von Amtsvorsteher Helmut Sievers zu Beginn der konstituierenden Sitzung verabschiedet worden. Mit der Übergabe der Urkunden, eines Ehrentellers und Blumen dankte er Horst Nagel aus Kudensee, Paul Harder aus Landrecht, Ingo Karstens aus Wewelsfleth, Werner Schultze aus Brokdorf und Axel Krohn aus Neuendorf-Sachsenbande für ihre langjährige kommunalpolitische Arbeit.

Dienstältester Bürgermeister in dieser Runde war Horst Nagel, der 44 Jahre lang Bürgermeister und Amtsausschussmitglied gewesen ist. Er sei maßgeblich an den Entwicklungen in der Wilstermarsch beteiligt gewesen, stellte Helmut Sievers fest. Herausragend waren sein Einsatz als Schulverbandsvorsteher sowie als Stellvertreter des Amtsvorstehers. Sein ehrenamtliches Engagement war 1998 mit der Freiherr-vom-Stein-Medaille sowie mit der Goldenen Ehrennadel des Schleswig-Holsteinischen Gemeindetages gewürdigt worden.

Auf 43 Jahre in der Kommunalpolitik, davon 27 Jahre als Bürgermeister der Gemeinde Landrecht und Mitglied des Amtsausschusses, kann Paul Harder zurückblicken. Persönlich dankte Helmut Sievers seinem Nachbar-Bürgermeister für die gute Zusammenarbeit, bei der er Paul Harder als "beharrlich, geduldig und ehrlich" schätzen gelernt habe. 2011 war Harder mit der Stein-Verdienstnadel ausgezeichnet worden.

"Vom Postbeamten bis zum Fulltime-Bürgermeister" habe sich Ingo Karstens entwickelt. Er sei schon 1994 in den Amtsausschuss gewählt worden und 15 Jahre Bürgermeister in Wewelsfleth gewesen, zuletzt auch 1. Stellvertreter des Amtsvorstehers. Ihn zeichnen "Kompetenz, Loyalität und feinfühliges Verhandlungsgeschick aus", würdigte Sievers den ebenfalls mit der Stein-Nadel geehrten Ex-Bürgermeister. Werner Schultze war 33 Jahre Mitglied der Gemeindevertretung Brokdorf, in den letzten fünf Jahren deren Bürgermeister und 2. Stellvertreter des Amtsvorstehers. Als Mitglied des Kreistages werde er auch in Zukunft ein verlässliches Bindeglied des ländlichen Raumes dieser Region zum Kreis Steinburg sein.

Axel Krohn, stellte Helmut Sievers fest, sei 14 Jahre Gemeindevertreter und fünf Jahre als Bürgermeister von Neuendorf-Sachsenbande auch Mitglied des Amtsausschusses gewesen. "Er hat frischen Wind in unsere Gremien gebracht", dankte der Amtsvorsteher und betonte: "Die Arbeit mit dir hat Spaß gemacht." Allen ausgeschiedenen Amtsausschussmitgliedern empfahl Helmut Sievers: "Bleibt positive Denker für unsere Amtspolitik!"

Ingo Karstens: "Ein solcher Abschied geht unter die Haut." Nach jahrzehntelanger kommunalpolitischer Arbeit falle es nicht leicht, aus dem Amt zu scheiden. Letztlich könne er aber sagen: "Die Zusammenarbeit im Amtsausschuss und in den Verbandsversammlungen war beispielhaft. Jede Sitzung war am Ende gut."

Für die Verabschiedeten waren Anja Finke aus Kudensee, Jens Tiedemann aus Neuendorf-Sachsenbande, Claus Bracker aus Landrecht und Bernhard Sachse aus Wewelsfleth neu in den Amtsausschuss eingezogen. Elke Göttsche gehört dem Gremium jetzt als Bürgermeisterin von Brokdorf an. Sie war vorher Mitglied neben Werner Schultze. Die Gemeinde hat nun aber wegen gesunkener Einwohnerzahl lediglich noch einen Sitz im Amtsausschuss.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Aug.2013 | 04:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen