zur Navigation springen
Wilstersche Zeitung

15. Dezember 2017 | 11:27 Uhr

Klein-Karstadt op Platt im Radio

vom

shz.de von
erstellt am 17.Aug.2013 | 07:26 Uhr

Wilster | "Gifft dat hier överhaupt een System? Dat süht mi doch mehr na Chaos ut", wunderte sich NDR-Reporter Gerrit Hoss gestern bei seinem Besuch im Eisen- und Haushaltswarengeschäft Christian Haack in Wilster. Das in vierter Generation von Andreas Richeling (50) geführte Geschäft in dem markanten Fachwerkbau am Markt führt in seinem Sortiment rund 40 000 verschiedene Artikel und ist in der Region als "Lütt Karstadt" ein Begriff. "Auch ohne System finde ich hier alles wieder", so der Firmenchef, der sich auf drei Mitarbeiterinnen als Teilzeitkräfte im Verkauf ebenso verlassen kann wie auf den Einsatz seiner Frau Silke in der Buchführung und seiner Mutter Freia, von der er das Geschäft vor 13 Jahren übernommen hat und die immer wieder einspringt, wenn ihre Hilfe gebraucht wird.

Gerrit Hoss war mit Mikrofon und Aufnahmegerät unterwegs, um einen Beitrag für eine plattdeutsche Sendung auf NDR 1 Welle Nord aufzunehmen. "Das wird wohl nächste oder übernächste Woche gesendet." Einen genauen Termin konnte er noch nicht nennen. Andreas Richeling führte ihn durch die Verkaufs- und Ausstellungsräume, um die Vielseitigkeit des Sortiments zu erläutern. Gerrit Hoss freute sich, dass er mit Johann Otto Meifort einen Plattdeutsch-Fachmann als Stammkunden "siet fast 50 Johr" interviewen konnte. Dieser erzählte von Freunden aus Amrum, die hier nach langer Suche in vielen anderen Geschäften endlich "De flotte Lotte", ein Passiersieb, aufspürten und mitnehmen konnten. Für ein Ratespiel des NDR beschrieb Johann Otto Meifort eine Schöpfkelle, deren plattdeutscher Begriff erraten werden muss.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen