Wewelsfleth : Jungzüchter präsentieren ihre Kälber

Die Zweitplatzierten aller Gruppen präsentieren ihre Kälber im Vorführring.
Die Zweitplatzierten aller Gruppen präsentieren ihre Kälber im Vorführring.

Letzter Wettbewerb unter dem Dach des Landwirtschaftlichen Vereins Wilstermarsch

Avatar_shz von
16. August 2011, 07:29 Uhr

Wewelsfleth | Die Jungzüchtergruppe Wilstermarsch innerhalb des Landwirtschaftlichen Vereins wird es nach 30-jähriger erfolgreicher Arbeit künftig nicht mehr geben. Die Jungzüchter etablieren sich neu als Gruppe innerhalb der Kreisverbände Steinburg und Pinneberg. Sie wird von Daniela Fels und Fabian Offt geleitet. Für Detlef Bolten aus Wewelsfleth, der die Arbeit vor 16 Jahren von den Gründern Erwin Wiggers aus Brokdorf und Hermann Egge aus Sachsenbande übernommen hatte und diese viele Jahre gemeinsam mit Daniela Fels ausgeführt hatte, hieß es am Sonntag Abschied nehmen von einem ihm lieb gewordenen Ehrenamt. Letztmalig hatte er auf seinem Hof einen Jungzüchterwettbewerb organisiert, in dem 37 Teilnehmer aus den beiden Kreisen Steinburg und Pinneberg ihre Kälber in den Ring führten.

In vier Gruppen wurden die Sieger mit Pokalen ausgezeichnet. Hobe Mahrt aus Beidenfleth siegte bei den jungen Nachwuchszüchtern, Merle Sophie Brandt aus Looft in der mittleren Gruppe, Svea Löding aus Holstenniendorf bei den älteren Züchtern und Johanna Bolten aus Wewelsfleth bei den "Profis". Einen Pokal gab es auch bei den Jüngsten. In der Gruppe der Minis siegte Hauke Becker aus Ottenbüttel. Die Siegertiere wurden mit Lorbeerkränzen geschmückt, die seit vielen Jahren mit viel Einsatz von den Eheleuten Ernst und Hilde Wachs aus Beidenfleth gebunden werden.

Freuen durften sich auch die Zweitplatzierten in den einzelnen Gruppen. Sie stellten zum Abschluss noch einmal ihre Kälber vor, die von den Jurymitgliedern Markus Fuschera-Petersen aus Fahrdorf und Ellen Schramm aus Wanderup gezielt unter die Lupe genommen wurden. Als beste Zweite ermittelten sie Ilka Bestmann aus Rade, die dafür einen von Erwin Wiggers gestifteten Wanderpokal entgegen erhielt.

Zahlreiche Zuschauer verfolgten mit lebhaftem Interesse die Vorstellung der meist rot-, aber auch einigen schwarzbunten Kälber durch die Nachwuchszüchter. Sie hatten zudem die Chance auf einem Erfolg bei einem gesonderten Zuschauerwettbewerb. Dabei mussten sie eine vorgestellte Gruppe möglichst zutreffend bewerten. Sieger dieser Bewertungsrunde der Zuschauer wurden bei den Erwachsenen Swantje Kock vor Hobe Thamling, Corinna Borstel, Jan Gravert und Ernst Wachs sowie bei den Kindern Deike Looft vor Svea Hartmann, Thies Friedrichs, Jannes Fels und Ilka Bestmann.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen