zur Navigation springen

Jahrmarktsbesuch ein Ausflug in die Kindheit

vom

shz.de von
erstellt am 06.Aug.2013 | 05:59 Uhr

Wilster | Die älteste Teilnehmerin steht wenige Monate vor ihrem 100. Geburtstag. Dennoch war der Besuch auf dem Wilster-Jahrmarkt für Betty Meibohm ein Muss. "Ich habe einen neuen Hut", erzählte die Seniorin fröhlich und zeigte stolz ihren rosafarbenen Strohhut, der sie vor der sengenden Sonne beim gestrigen Jahrmarktsbummel schützen sollte, der für sie gleichzeitig ein Ausflug in die eigene Kindheit und Jugendzeit bedeutete.

Betty Meibohm war eine von rund 40 Bewohnern des DRK-Seniorenzentrums sowie der Seniorenwohngruppe Carstens in der Deichstraße, die von der Stadt Wilster und den Schaustellern zu einem Kaffeenachmittag auf dem Wilster-Jahrmarkt eingeladen worden waren. 18 Soldatinnen und Soldaten der Patenkompanie aus Seeth (Nordfriesland) waren eigens unter Führung ihres Kompaniechefs Major Marcel Richter und Oberstabsfeldwebel Thomas Lohff als Spieß der Kompanie angereist, um die Heimbewohner und hier insbesondere die Rollstuhlfahrer beim Gang über den Jahrmarkt zu begleiten.

Den Soldaten dankte Bürgermeister Walter Schulz zu Beginn der Kaffeerunde in der Colosseum-Veranda für ihre jahrelange Unterstützung dieser Veranstaltung. Mit Bangen blickte der Bürgermeister in eine ungewisse Zukunft, wenn das Regiment in Seeth Mitte 2015 aufgelöst wird "und wir damit unsere Patenkompanie verlieren werden".

Der Dank des Bürgermeisters galt aber auch der Waffelbäckerei Walter Petersen für die leckeren Berliner und Apfeltaschen sowie dem Colosseumswirt Michael Mehrens und Frau, die ebenso traditionell den Kaffee spendierten. Der Imbissbetrieb Fahrenkrug steuerte wie in den Vorjahren für jeden eine Thüringer Bratwurst bei. Damen des Ortsvereins übernahmen den Kaffeeausschank.

Für die Heimbewohner fehlte es auch nicht am "Jahrmarktsgeld". Der Schausteller Frank Wohlert, der mit seinen Fischbrötchen seinen Stammplatz vor der Colo-Veranda hat, ließ an jeden Senior fünf Euro verteilen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen