zur Navigation springen
Wilstersche Zeitung

21. Oktober 2017 | 15:12 Uhr

Gemeinsam bis 1954 die Schulbank gedrückt

vom

shz.de von
erstellt am 07.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Wilster | Von 50 Abgangsschülerinnen und -schülern, die im Jahr 1954 die damalige Mittelschule in Wilster verließen, hatten sich 20 zum Klassentreffen am Ort ihres ehemaligen schulischen Wirkens eingefunden. Wie mehrere Male zuvor hatte auch diesmal wieder Diethard Wittholz aus Stockelsdorf bei Lübeck die Organisation übernommen und alle auf dem Vorplatz des Colosseums in Wilster begrüßt. Die Wiedersehensfreude war groß, denn einige hatten sich seit der Schulzeit nicht gesehen.

Besonders freute sich Diethard Wittholz über die Anwesenheit von Karin Fellous, geborene Rönna, die ganz aus dem französischen Fortenay-Sous-Bois angereist war.

Gemeinsam fuhren sie dann nach Brunsbüttel, um eine Kanalfahrt mit dem Ausflugsschiff Nordstern zu unternehmen, im Brokdorfer Hotel und Restaurant Elbblick erlebten sie nach dem Essen einen plattdeutschen Abend mit "Jan un sien Rappelsnuten", die mit Liedern und Döntjes unterhielten. Darüber hinaus blieb viel Zeit, um Erinnerungen auszutauschen.

Teilnehmer neben Diethard Wittorf und Karin Fellous waren: Else Baer (Albers), Westermoor, Traute Dietrich (Andresen), Hamburg, Karin Harders (Auhage), Vaale, Heimke Kloppenburg (Bracker), Nortorf bei Wilster, Hilke Suck (Erdmann), Qickborn, Walter Freund, Wacken, Peter Hecker, Rösrath, Eckhard Klau, Bad Segeberg, Elke Meyer (Kniep), Gensingen, Ilse Krämer (Lautenschläger), Rheinberg, Ellen Kölln (Musfeldt), Ahrensburg, Erwin Prigge, Stelle-Buchwedel, Peter Reese, Wilster, Ulrich Schmidtke, Rendsburg, Klaus Rönnefarth Stuttgart, Frauke Klingforth (Steinbrecher), Münsterdorf, Dieter Suck, Quickborn und Gerda Winter (Wille), Itzehoe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen