zur Navigation springen

Freizeitradler wollen in dieser Saison längere Strecken fahren

vom

shz.de von
erstellt am 03.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Wilster | Seit knapp drei Wochen können sie wieder in die Pedale treten - darauf hatten die Mitglieder der "Feierabend-Fahrradgruppe" schon ungeduldig gewartet. Trotz der kühlen Witterung gingen sie an den Start, schon beim ersten Mal hatten sich 14 Freizeitradler auf dem Parkplatz des Amtes Wilstermarsch zusammengefunden.

Auch in der vierten Saison ist Helmut Lau aus St. Margarethen für die Ausarbeitung der Strecken verantwortlich. Jedoch mit einer klaren Anweisung der vornehmlich weiblichen Teilnehmer, in diesem Jahr etwas längere Strecken zu planen.

"Für 20 Kilometer lohnt es sich doch kaum das Fahrrad herauszuholen", so die einheitliche Aussage der Radfahrerinnen, die in der Überzahl sind. Somit werden die Strecken nach einer kurzen Eingewöhnungszeit durchschnittlich 40 Kilometer betragen.

Neben den wöchentlichen Ausfahrten sind über das Jahr verteilt noch vier Sonderfahrten geplant. Diese führen die Teilnehmer durch Niedersachsen, Dithmarschen und den Kreis Rendsburg-Eckernförde.

Annährend tausend Kilometer legten die insgesamt 22 Freizeitradler, die in der Regel in einer Gruppenstärke von zwölf Fahrradfahrern unterwegs sind, im vergangenen Jahr zurück und wuchsen während dieser Zeit zu einer eingeschworenen Gemeinschaft zusammen.

"Bei uns steht ganz eindeutig die Geselligkeit im sportlichen Rahmen im Vordergrund", erklärt Lau. Das wissen auch die Teilnehmer zu schätzen, die nicht nur aus der Wilstermarsch kommen, sondern ebenfalls aus Wacken und der Krempermarsch.

Im April trafen sich die Teilnehmer jeweils Sonnabends, auf dem Parkplatz der Amtsverwaltung Wilstermarsch, Klosterhof, jetzt im Mai sollen die Fahrten wieder mittwochs stattfinden. "Jeder der Lust hat mitzufahren, ist herzlichst eingeladen", betont Lau. Die Teilnahme an den Fahrten ist kostenlos. Neben einem verkehrstauglichen Fahrrad ist lediglich etwas Kleingeld für die Beidenflether Fähre und eigener Reiseproviant mitzubringen, unterstreicht der 62-jährige Fahrradliebhaber aus St. Margarethen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen