zur Navigation springen

Belgischer Orgelvirtuose gastiert in Wilster

vom

shz.de von
erstellt am 09.Aug.2013 | 04:59 Uhr

Wilster | Die Kirchengemeinde Wlster lädt am Sonntag, 11. August, um 17 Uhr zu einem weiteren Orgelkonzert in die St. Bartholomäus-Kirche ein. An der Großen Orgel des Wilsterschen Gotteshauses gastiert diesmal der belgische Orgelvirtuose Eric Hallein.

Der Maestro, der aus der Stadt Roeselare stammt, studierte am Königlichen Musikkonservatorium Brüssel und spezialisierte sich auf die symphonische Musik des 19. und 20. Jahrhunderts. Als Konzertorganist trat er in den meisten Ländern Europas auf sowie in Südafrika und den USA. Zurzeit ist Eric Hallein Lehrer an der Musikakademie Roeselare und Titularorganist an der dortigen Michaeliskirche. Auf dem Programm seines Konzertes in Wilster stehen zunächst Werke aus der Barockepoche. Hallein eröffnet sein Orgelkonzert mit dem dreisätzigen "Concerto nach Vivaldi" von Johann Gottfried Walther. Es folgt die "Ciacona in e" des Lübecker Marienorganisten Dieterich Buxtehude sowie von Johann Sebastian Bach "Praeludium et Fuga a-moll", BWV 543. Im zweiten Konzertabschnitt wendet er sich dann der Romantik zu. Zur Aufführung kommt die "Sonate b-moll", op. 25, des belgischen Komponisten Clément Loret. Eintritt: 6 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen