Wilster : Alt-Wilster-Kalender in 14. Auflage

Herausgeber Robert Friedrichs unterstützt mit seinem Alt-Wilster-Kalender 2012 die Spendenaktion 'Rettet das Alte Rathaus'.  Zwei Euro je Kalender kommen der Sanierung von Wilsters Wahrzeichen zugute. Foto: Schwarck
Herausgeber Robert Friedrichs unterstützt mit seinem Alt-Wilster-Kalender 2012 die Spendenaktion "Rettet das Alte Rathaus". Zwei Euro je Kalender kommen der Sanierung von Wilsters Wahrzeichen zugute. Foto: Schwarck

Das neue Werk mit 13 größtenteils unveröffentlichten Bildern aus den 1950er und 1960er Jahren ist ab sofort erhältlich

Avatar_shz von
15. Oktober 2011, 08:31 Uhr

Wilster | Herbstzeit ist Kalenderzeit, ganz besonders in Wilster. Wie in den Vorjahren ist auch in diesem Jahr pünktlich zum Herbstbeginn ein neuer Alt-Wilster-Kalender erschienen. Mit 13 neuen, größtenteils unveröffentlichten Bildern werden 2012 die 1950er und 1960er Jahre in den Mittelpunkt gestellt. "In den vergangenen Jahren haben viele Wilsteraner immer wieder das Anliegen geäußert, auch mal das Wilster der eigenen Kindheit und Jugend gezeigt zu bekommen, berichtet Herausgeber Robert Friedrichs. "Ich hoffe, mit meinem Alt-Wilster-Kalender 2012 diesem Wunsch gerecht zu werden."

Der Alt-Wilster-Kalender, der bereits zum 14. Mal in Folge erscheint, ist auch 2012 wieder in dem bekannten Querformat 34 x 42 Zentimeter gehalten und bietet einen abwechslungsreichen Bilderreigen des Wilsters von vor 50 Jahren. Neben Außenszenen vom Alten Rathaus, Bürgermeistergarten, Deichstraße, Markt, Sonninstraße, Rathausstraße, Op de Göten und Wilster-Au bilden Motive besonderer Anlässe wie Kindergilde, Wochen- und Jahrmarkt einen weiteren Schwerpunkt. Wie immer sind alle Bilder textlich kommentiert.

Aus gegebenem Anlass ist der Verkauf des diesjährigen Alt-Wilster-Kalenders mit der Spendenaktion "Rettet das Alte Rathaus" verbunden. Zwei Euro je Kalender kommen automatisch der Sanierung des Renaissance-Baudenkmals zugute. "Ich bin der festen Überzeugung", so Robert Friedrichs, "dass die große Mehrheit der Wilsteraner ihr Wahrzeichen erhalten wollen und bereit sind, einen kleinen Beitrag dafür zu leisten. Das Alte Rathaus gehört zu Wilster wie der Michel zu Hamburg." Erstmals nach 14 Jahren musste dafür der Preis des Alt-Wilster-Kalenders um zwei Euro auf nun 21,90 Euro angepasst werden. "Die Preiserhöhung war aufgrund steigender Herstellungskosten eigentlich schon früher nötig gewesen", erklärt Robert Friedrichs. "Dieser Preis wird daher leider auch nach der Spendenaktion Bestand haben."

Der Alt-Wilster-Kalender 2012 wird vom Verlag "Sammlung Werner Behning" herausgegeben, hinter dem sich das Photoarchiv des ehemaligen Wilsteraner Photographen Werner Behning verbirgt. Sämtliche Motive des Wilster-Kalenders 2012 sind dieser Sammlung entnommen. Das Photoarchiv umfasst neben den Aufnahmen Werner Behnings (1909-1995) auch die seines Vaters Ludwig (1878-1951) sowie dessen Berufsvorgänger Carl Kuskop (1868-1953) und Hans-Peter Mohr (1827-1910). Rund 500 Glasnegative und weiteres nicht quantifizierbares Filmmaterial aus insgesamt zwölf Jahrzehnten dokumentieren damit Wilsteraner Geschichte praktisch von den Anfängen der Photographie bis in die Gegenwart.

Der Wilster-Kalender 2012 kostet 21,90 Euro und ist ab sofort erhältlich in Wilster in der Buchhandlung Antje Bunge, Op de Göten, und bei Tabakwaren & Zeitschriften Spang im Edeka-Markt des WEZ sowie in Itzehoe in der Buchhandlung Gerbers, Breite Straße, und in der Tourismus-Information, Kirchenstraße 2. Weitere Infos bei Robert Friedrichs, Telefon 04821/9716, E-mail: info@alt-wilster.de sowie im Internet: www.alt-wilster.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen