30 Züchter präsentierten 500 Ziervögel

Kanarienzüchter Rolf Postel (re.) macht auch junge Nachwuchszüchter  mit der Vogelzucht vertraut.
Kanarienzüchter Rolf Postel (re.) macht auch junge Nachwuchszüchter mit der Vogelzucht vertraut.

Avatar_shz von
04. Februar 2009, 10:03 Uhr

Brokdorf | Über 400 Besucher verzeichnete die Landesvogelbörse, die zum ersten Mal von der AZ-Ortsgruppe Brokdorf und den Vogelfreunden Wilstermarsch in der Brokdorfer Sporthalle ausgerichtet wurde. 30 Ziervogel-Züchter aus allen Teilen Schleswig-Holsteins von der dänischen Grenze bis zur Elbe, aber auch aus Hamburg und dem nördlichen Niedersachsen waren nach Brokdorf gekommen, um dort unter den gut 500 Wellen- und Großsittichen, Papageien, Kanarien, Exoten und Waldvögeln ein möglichst günstiges Schnäppchen zu schlagen. "Die Tiere werden verkauft, zum Tausch angeboten oder sogar verschenkt", erzählte Klaus-Dieter Schäfer aus Wilster. Er ist Vorsitzender der AZ-Gruppe und Vogelfreunde mit zurzeit 22 Mitgliedern. "AZ steht für ,Artenrein durch Zucht", erläuterte er die Abkürzung des Vereinsnamens.

Schwerpunkt der Schau waren Großsittiche und Kanarien. "Ab und zu wird auch regelrecht gehandelt", beschrieb Schäfer den Basar-Charakter der Börse. "Und bei jungen Nachwuchszüchtern machen wir auch gern Preiszugeständnisse", sagt Rolf Postel. Der Kanarienzüchter aus Cadenberge (Landkreis Cuxhaven) gehört zur Elite der Züchter im Deutschen Kanarien-Bund (DKB) und war auch in Brokdorf gern bereit, jugendliche Besucher in die Zucht einzuführen und sie mit der Vererbungslehre vertraut zu machen. "Nachwuchs ist überall knapp", sagte Postel. Umso mehr freue er sich über das Interesse der jungen Besucher, die sich mit der Zucht auseinander setzten. "Sonst sitzen die Jugendlichen heute doch mehr am Computer oder vor dem Fernseher. Es ist deshalb schön, wenn sie sich dem Umgang mit den Tieren widmen wollen", so Postel begeistert.

Zu den Besuchern, die zum Teil schon frühmorgens gegen 5 Uhr zur Anreise gestartet waren, gehörten auch Artur Holm aus Kleve und Hans Jüngling aus Nortorf. Von Haus aus eigentlich Tauben- beziehungsweise Kaninchenzüchter, haben sie erst kürzlich auch einige Ziervögel in ihr Zuchtprogramm aufgenommen. Jüngling hält mehrere Kanarien in einer Voliere und Holm betreut vier kleine Papageien, die eigentlich als "die Unzertrennlichen" bekannt sind und immer als Pärchen zusammensitzen.

Für die AZ-Gruppe Brokdorf und die Vogelfreunde Wilstermarsch war die jüngste Vogelbörse eine Generalprobe für die nächste Großveranstaltung. Ebenfalls zum ersten Mal ist der Verein am 14. und 15. November Gastgeber für die Landesvogelschau dann auf der gesamten Sporthallenfläche, während diesmal nur ein Drittel für die Vogelbörse genutzt wurde. "Dann werden bis zu 1500 Vögel in der Halle ausgestellt", freut sich Klaus-Dieter Schäfer auf das Großereignis.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen