Grundschule Wilstermarsch : 160 Grundschüler erlebten den Teufel mit den drei goldenen Haaren

Die Akteure  auf der Bühne verstanden es, ihre kleinen Zuschauer in den Bann zu ziehen. Foto: Kolz
Die Akteure auf der Bühne verstanden es, ihre kleinen Zuschauer in den Bann zu ziehen. Foto: Kolz

Um die Zusammenarbeit zu fördern, möchten die beiden Schulen mehr Veranstaltungen zusammen organisieren - so wie bei dem gesterigen Projekt.

Avatar_shz von
26. Februar 2013, 08:08 Uhr

Brokdorf | Im vergangenen Jahr fusionierten die Grundschulen Wewelsfleth und St. Margarethen zur Grundschule Wilstermarsch. Schulleiterin Ursula Köhler spricht von einer sehr guten und freundlichen Zusammenarbeit. Um diese zu fördern und weiter auszubauen, wollen beide Schulen mehr gemeinsame Veranstaltungen auch gemeinsam organisieren. "Es gibt allerdings noch viele Dinge, die bereits geplant waren und einzeln abgearbeitet werden müssen", sagt Köhler.
Als erstes Projekt sahen gestern die zirka 160 Schüler aus den acht Klassen beider Schulen das Märchen "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren" von den Gebrüdern Grimm in der Sporthalle Brokdorf. Die Bühne Morgenstern aus Oldenburg/Holstein reiste mit ihrem Tourbus an, und die Brokdorfer Schulkinder halfen beim Aufbau. Unter anderem wurde ein Teil der Halle bestuhlt und der Bühnenbereich abgeteilt. Kindgerecht mit modernen Texten erlebten die kleinen Zuschauer dann die Geschichte von dem Findelkind, das viele Abenteuer zu bestehen hat, bevor es mit der Königstochter glücklich werden kann.
Mitfinanziert wurde die Aktion vom Förderverein der Schule in St. Margarethen. Die Außenstelle Wewelsfleth wird in diesem Jahr ein Zirkusprojekt starten, das vom dortigen Förderverein bezuschusst wird. Ursula Köhler dankte der Gemeinde Brokdorf, die für die Theateraufführung die Halle zur Verfügung stellte. Heimlicher Zuschauer auf der Tribüne war Bürgermeister Werner Schultze, der sich auch für das Märchen begeisterte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen