zur Navigation springen
Lokales

11. Dezember 2017 | 14:50 Uhr

Wiederwahl : Weitere fünf Jahre am Ruder

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Jürgen Jungclaus steht dem Fachausschuss Amrum auch künftig vor. Bei eigener Enthaltung wurde der Wittdüner Bürgermeister einstimmig für eine weitere Amtszeit gewählt.

shz.de von
erstellt am 28.Aug.2013 | 19:01 Uhr

Im Zuge der neu konstituierten kommunalpolitischen Gremien auf Gemeinde- und Amtsebene galt es auch für den Fachausschuss Amrum, einen neuen Vorsitzenden zu wählen. Der bisherige Amtsinhaber Jürgen Jungclaus, der auch für diese Wahlperiode vorgeschlagen wurde, erklärte sich bereit, dem Gremium für weitere fünf Jahre vorzusitzen.

Für die Wahl übergab Wittdüns Bürgermeister die Leitung an Norddorfs Bürgermeister Peter Koßmann, nach Jungclaus das älteste Mitglied des Ausschusses. Erwartungsgemäß gestaltete sich das Votum einstimmig bei eigener Enthaltung. „Mal sehen, was wir in den nächsten fünf Jahren alles beschicken können“, zeigte sich der frisch Gewählte optimistisch.

Auf alle Fälle werde man, anders als bisher gehalten, vor den Sitzungen des Haupt-, Finanz-, und Amtsausschusses des Amtes Föhr-Amrum tagen, beschrieb Jungclaus eine beschlossene Neuerung. Damit könne man bereits geplante Inhalte und spezielle Themen im Vorfeld erörtern.

Der Fachausschuss Amrum war, ebenso wie der Fachausschuss Föhr, im Zuge der Ämterfusion gebildet worden. Beide Gremien sollen inselspezielle Themen und Aufgaben, die in ihrer Abwicklung keinen Einfluss auf den Amtsausschuss haben, abarbeiten. Auf Amrum gehören dazu etwa die Gemeindefeuerwehren, das Jugendzentrum, der Kindergarten „Flenerk Jongen“ und die Pflegestation des Deutschen Roten Kreuzes.

Zum stellvertretenden Vorsitzenden wählten die Anwesenden Peter Koßmann und als bürgerliche Mitglieder wurden die Gemeindevertreter Christoph Decker, Elke Dethlefsen und Christian Klüßendorf verpflichtet. Dem Fachausschuss gehören Kraft ihres Amtes die drei Inselbürgermeister, die bürgerlichen Mitglieder und die Amtsvorsteherin Heidi Braun an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen