Ein Artikel der Redaktion

Handball Bruhn nagelt seine Kiste zu

Von Annegret Egger | 12.11.2013, 21:27 Uhr

Die 2. Männer des TuS Esingen haben am Sonntagnachmittag in der Sporthalle Seminarstraße das kampfbetonte Derby mit vielen Nicklichkeiten bei den 1. Männern des TSV Uetersen mit 33:26 (Halbzeit 15:12) Toren gewonnen. Einmal mehr sind die Uetersener am Torabschluss gescheitert. Gute Möglichkeiten konnten herausgespielt werden, aber der Ball konnte bei 22 Versuchen nicht an Jan-Michael Bruhn im TuS-Tor vorbeigebracht werden.

Die erste Aktion im Spiel gehörte dem TuS mit Tobias Haan, der die Gästeführung erzielte. Bis zum 5:5 (9. Minute) konnte der TSV die TuS Führung dann jeweils egalisieren. Danach zog der TuS auf 11:6 davon. Dann vorloren die Gäste etwas den Faden, so kam der TSV bis zur Pause auf drei Tore heran.


Nach dem Seitenwechsel blieb der TSV immer auf zwei bis drei Treffer dran. Konnte auch das Überzahlspiel nutzen. Mit zwei verwandelten Siebenmetern erhöhte Lißner dann aber auf 19:23 und Meikel Schacht baute den Vorsprung auf 19:24 aus.
Ein 4:0-Lauf (Maß, N. Ladiges, Redeker und Reith) ermöglichte dem TSV dann die Aufholjagd zum 24:25 (48. Minute). Jetzt fand der TuS seinen kurz verlorenen Faden aber wieder und zog davon (25:30, 52. Minute).


Uetersen war jetzt einfach zu hektisch. Die jetzt von TSV-Trainer Jörg Schwarz angeordnete offene Deckung brachte den TuS auch nicht aus der Erfolgsspur.
Die letzte Aktion gehörte wieder dem TuS. Hellmich verwandelte den fünften TuS-Siebenmeter zum 33:26.


Dennis Nickel (TuS): „Wir haben zweimal den Faden verloren, aber wiedergefunden.“
Jörg Schwarz (TSV): „Wieder konnte man sehen, dass wir gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel 50 Minuten mithalten können, das bringt zwar keine Punkte, macht aber zuversichtlich für die nächsten Spiele.“


TSV Uetersen:
Im Tor: Hendrik Janert (9 gehaltene Bälle), Sören Lötje (4 gehaltene Bälle).
Im Feld: Fabian Reith 2 Tore, Maximilian Ladiges 4, Tobias Bauer 3, Alexander Hoppe 3, Uli Maß 5, Christoph Dobert 1, Oke Warnholz 2, Tim Redeker 2 (davon 1 Siebenmeter), Nils Ladiges 4 (2), Jasper Timm. Simon Ossenbrüggen n. e.
TuS Esingen II:
Im Tor: Jan-Michael Bruhn (22 gehaltene Bälle), Fabian Wurl (bei einem Siebenmeter, der ins Tor ging).
Im Feld: Meikel Schacht 5 Tore; Tobias Lißner 9 (davon 4 Siebenmeter), Yannik Hellmich 3 (1), Tobia Haan 3, Tobias Rossow 3, Finn-Steven Töpfer 3, Kevin Lißner 1, Thies Jensen 4, Florian Dheilly 2, Patrick Hoppe.