10. bis 25. September Zwei Wochen, acht Konzerte: Ticket-Verkauf für Musiktage Wedel gestartet

Von Oliver Gabriel | 01.07.2022, 06:00 Uhr

Von Kinder-Pianoparty über ein Mitsing-Konzert bis zu Klassik- und Chormusik-Perlen. Festival-Leiter Matthias Dworzack hat wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Und einmal mehr ein Festival unter besonderen Vorzeichen organisiert.

„Ja, Kunst ist schön. Aber zu aller erst ist sie auch ganz existenziell wichtig. Das haben mich insbesondere die letzten Wochen noch einmal ganz neu gelehrt.“ Für Matthias Dworzack, künstlerischer Leiter der Wedeler Musiktage, ist bislang jede Festival-Auflage unter seiner Regie herausfordernd gewesen. Zu 2020 hat er die Festivalleitung übernommen – das Corona-Jahr, das herbe Einschränkungen für Veranstalter mit sich brachte und etwa Gesang ganz ausschloss. 2021, Corona-Jahr zwei, bedeutete wieder Beschränkungen, gepaart mit großer Beweglichkeit beim Anpassen von Hygienekonzepten.

Umso mehr habe man sich auf den Musiktage-September 2022 gefreut, „vermutlich mit nochmal merklich weniger Einschränkungen“, sagt Dworzack. Doch dann kam der russische Angriff auf die Ukraine und mit dem Krieg eine Ernsthaftigkeit, die nicht auszublenden sei, sagt Dworzack. Zugleich habe man Bilder von tanzenden Konfirmanden in Ruinen oder Frauen und Kindern in Luftschutzkellern, die singen und den Menschen dort Kraft geben, vor Augen. Bilder, die eine ganz andere Notwendigkeit von Musik zeigen, und vermitteln, wie viel Kraft und Freude sie geben könne, so Dworzack.

Ganz intensiv und unmittelbar wolle man vor diesem Hintergrund das Musikerleben in diesem Jahr feiern, sagt der Festivalleiter. „Die nun wieder zwangloseren Begegnungen mit anderen Menschen – und wir feiern das gemeinsame Musizieren.“ Zeit dafür ist zwei Wochen lang im Spätsommer, 10. bis 25. September.

Mehr Informationen:

Sonnabend, 10. September, ab 17 Uhr, Johann-Rist-Forum

Prolog Wedeler Kulturnacht 2022: Singen der Chöre

Informationen: www.wedelmarketing.de, Eintritt: 8 Euro

Sonntag, 11. September, 19.30 Uhr, Johann-Rist-Forum

Eröffnungskonzert: Partido Brass, Bläsermusik von Bach bis Bernstein

Eintritt: 23 Euro, Schüler und Studierende: 10 Euro

Sonnabend, 17. September, 19.30 Uhr, Christuskirche Schulau

Konzert der Preisträger: Sonux Ensemble, Männerchor & Saxophon

Eintritt: 23 Euro, Schüler und Studierende: 10 Euro

Sonntag, 18. September, 17 Uhr, Johann-Rist-Forum

Mitsing-Konzert: WEDEL Singt, Mitsinghymnen aus 60 Jahren Musikgeschichte

Eintritt: 15 Euro, Schüler und Studierende: 10 Euro

Donnerstag, 22. September, ab 18.30 Uhr, Elbe 1

Classic-Dinner auf dem Deich: Brahms kulinarisch, Gaumenschmaus & Hörgenuss

4-Gang-Menü mit Aperitif: 69,00 Euro

Sonnabend, 24. September, 15.30 Uhr, Johann-Rist-Forum

Kinderkonzert: Professor Gruzmans Pianoparty, Musik am großen Konzertflügel

Eintritt frei

Sonnabend, 24. September, 19.30 Uhr, Johann-Rist-Forum

Podium Junge Musik: Gruzman präsentiert die junge Elite, Klavierwerke aus Klassik und Romantik

Eintritt: 23 Euro, Schüler und Studierende: 10 Euro

Sonntag, 25. September, 17 Uhr, Johann-Rist-Forum

Abschlusskonzert: MEHR BACH!, Elbipolis Barockorchester Hamburg

Eintritt: 23 Euro, Schüler und Studierende: 10 Euro

Gemeinsames Musizieren ist dabei ein gutes Stichwort: „Jahrelang ist uns zugerufen worden: Macht doch mal ein Mitsing-Konzert“, berichtet Dworzack. Und macht es, zusammen mit den Musikern von „Der Norden singt“. Am 18. September. „Und da hoffen wir dann natürlich auf entsprechende Resonanz“, so Dworzack. Das gefeierte Barockorchester Elbipolis um Wedels Musikschulleiter Jürgen Groß konnte Dworzack wieder für ein Konzert gewinnen und auch endlich den Auftritt der preisgekönten „Sonux Ensemble“-Männerstimmen der Chorknaben Uetersen nachholen, der 2020 pandemiebedingt abgesagt werden musste.

Keine Musiktage ohne Professor Grigory Gruzman. Der renommierte Pianist bringt nicht nur zwei seiner Elitestudenten aus Weimar für einen Klavierabend mit, sondern gestaltet auch eine „Pianoparty“ für Kinder zum hautnahen Kennenlernen von Musik und Musik-Akteuren. Für Letzteres gilt das Open-Door-Prinzip, sprich: keine Karten, keine Gebühren. Insgesamt machen in diesem Jahr acht Musik-Events ganz unterschiedlicher Couleur die Wedeler Musiktage aus. Karten sind ab sofort über die Musiktage-Homepage sowie über das Ticket-Portal Reservix erhältlich.

Noch keine Kommentare