Ein Artikel der Redaktion

Martin-Luther-Haus Abendmusik am letzten der stillen Tage

Von Klaus Plath | 20.11.2013, 18:45 Uhr

Der Ewigkeitssonntag, in diesem Jahr gefeiert am 24. November, ist der letzte Sonntag im Kirchenjahr. Er zählt wie der Volkstrauertag auch zu den – gesetzlich festgelegten – „stillen Tagen“.

Die Gemeinschaft in der evangelischen Kirche lädt anlässlich des Ewigkeitssonntages, der auch als Totensonntag bekannt ist, zu einer stillen Abendstunde in das Martin-Luther-Haus „Am Markt“ ein. Diese beginnt um 17 Uhr.


Diese meditative Stunde wird von vielen musikalischen Beiträgen und literarischen Texten zum Thema Trost und Hoffnung begleitet.


Ausführende sind Ansgar Theune und Michael Kumke von der katholischen Christkönigkirche Uetersen, Christina Tank vom Martin-Luther-Haus sowie das ökumenische Team des Trauercafés „Lichtblick“. Der Nachmittag bei freiem Eintritt richtet sich an alle Menschen, die Interesse daran haben, zur inneren Ruhe zu gelangen. Eine Zugehörigkeit zur Gemeinschaft ist somit nicht notwendig. Auch Menschen ohne konfessionelle Bindung sind willkommen.