zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

22. August 2017 | 19:20 Uhr

Premiere : Zwei SHMF-Konzerte in Wedel

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Das Wedeler Pharmaunternehmen Medac und die Stadtsparkasse stocken ihre finanzielle Unterstützung für das Schleswig-Holstein Musik Festival soweit auf, dass in Wedel zum ersten Mal zwei Veranstaltungen stattfinden.

Wedel | Premiere: Das Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) macht in diesem Sommer gleich zwei Mal Halt in Wedel. Neben dem Bootsschuppen ist diesmal auch das Rist-Forum Spielort der renommierten Klassikwochen. SHMF-eingeweiht wird Wedels neuer Aufführungsort, der laut den Organisatoren als eines der bestausgestatteten Veranstaltungszentren in der Umgebung gilt, mit einem Konzert für Kinder. Violinvirtuose Daniel Hope und Sebastian Knauer, Klavier, beantworten gemeinsam brennende Kinderfragen. „Mr. Hope, wann darf ich klatschen“ beginnt am Montag, 10. Juli, um 16 Uhr. Im Schuppen 1 bleiben die SHMF-Verantwortlichen ihrem Prinzip der unterhaltsamen und komödiantischen, Genregrenzen überschreitenden Linie treu. Mit Bodo Wartke stürmt ein Klavier-Kabarettist die Bühne. Wer Wartkes Programm „Klaviersdelikte“ erleben möchte, muss sich Mittwoch, 23. August, im Kalender markieren.

„Klaviersdelikte“ hat Bodo Wartke seine Mischung aus Musik und Reimen genannt.
„Klaviersdelikte“ hat Bodo Wartke seine Mischung aus Musik und Reimen genannt. Foto: Nele Martenden

Das Experiment von zwei SHMF-Veranstaltungen in der Stadt haben Medac und die Stadtsparkasse ermöglicht. Beide Unternehmen verlängerten ihren Sponsoren-Vertrag mit dem Festival um drei weitere Jahre. Sich dort zu engagieren, wo die meisten Mitarbeiter arbeiten und wohnen, ist für das Pharmaunternehmen Ehrensache. „Die SHMF-Konzerte sind spannend und wichtig für den Ort“, erläutert Medac-Pressesprecher Volker Bahr. Zudem würden sie gut angenommen. Für die Geschäftsfleitung stand deshalb fest: „Wir machen das weiter.“ Auch für die Stadtsparkasse Wedel war die Verlängerung der finanziellen Zuwendung selbstverständlich. „Auf Landesebene unterstützen wir das Festival bereits mit einem namenhaften Betrag“, erläutert Vorstandsvorsitzender Marc Cybulski. Dennoch wollte man auch in Wedel nicht nachlassen.

Der Bootsschuppen hat zwar Atmosphäre und Charme, ist aber als Konzertsaal nicht ideal. Die Sponsorengelder werden in erster Linie für seine Aufrüstung benötigt. Technik muss installiert, Bestuhlung aufgebaut werden, das kostet. Da aber Medac im neuen Sponsoren-Vertrag sein finanzielles Engagement auf einen fünfstelligen Betrag erhöht hat, ist die zweite Veranstaltung möglich geworden – in einem exzellent ausgestatteten Raum. Gemeinschaftlich habe man beschlossen, so Pressesprecher Bahr, dass Wedel solch eine zweite Vorstellung vertrage: „Wir glauben, dass die Bevölkerung es annehmen wird“, bekennt er zuversichtlich.

Auch Bürgermeister Niels Schmidt freut sich über das zweite SHMF-Konzert. Er habe da nicht direkt seine Finger drin, sagt er auf Nachfrage, es möglicherweise aber mit angestoßen. In informellen Gesprächen zeigte sich Intandant Christian Kuhnt von der Stadt begeistert. Da das Festival stets auf der Suche nach neuen Spielorten sei, habe er das Forum einfach mal angesprochen.  

Konzerte

Montag, 10. Juli: „Mr. Hope, wann darf ich klatschen?“,  mit Daniel Hope (Violine und Moderation) und Sebastian Knauer (Klavier und Moderation),  für Kinder ab sechs Jahren, Beginn ist um 16 Uhr, Johann-Rist-Forum, Am Redder 8. Karten kosten 18 Euro.

Mittwoch, 23. August: „Klaviersdelikte“ mit Bodo Wartke (Gesang und Klavier), Beginn ist um 20 Uhr, Schuppen 1, Strandbaddamm 18. Karten kosten 39, 34, 28 und 19 Euro.

Eine Übersicht über alle 14 SHMF-Konzerte im Kreis Pinneberg finden Sie hier

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 28.Feb.2017 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen