Kids in der Manege : Zirkusprojektwoche in Holm

Mutig: Vier Schülerinnen der Holmer Heinrich-Eschenburg-Grundschule proben in schwindelnder Höhe artistische Kunststücke.
1 von 2
Mutig: Vier Schülerinnen der Holmer Heinrich-Eschenburg-Grundschule proben in schwindelnder Höhe artistische Kunststücke.

Aus Schülern werden Artisten. Zwei Aufführungen.

shz.de von
20. Mai 2015, 15:00 Uhr

Holm | Ein Riesenreif wird heruntergelassen, daran rechts und links zwei Schlaufen, im oderen Rund ist eine Querstange befestigt. Die Schüler der Heinrich-Eschenburg-Schule halten den Atem an. Vier von ihnen treten vor. Sie trauen sich. Zwei Trainer vom Circus Quaiser weisen die Kinder geduldig ein. Dann geht’s in schwindelnde Höhen hinauf, bis unter die Zirkuskuppel. Hier müssen die jungen Artisten Haltung zeigen, während der Reif munter vier Meter überm Boden kreiselt. Die Mädchen machen ihre Sache perfekt. Während sie sich verbeugen, klatschen ihre Mitschüler begeistert.

Nicht nur Mut braucht es im Zirkus, sondern auch Geschicklichkeit, Koordinationsvermögen, ein gutes Körpergefühl, ein Gespür für Tiere – und ein Quäntchen Lust, sich darzustellen. Die Holmer Grundschule organisiert alle vier Jahre eine Zirkusprojektwoche. Voller Begeisterung sind die Schüler der fünf Klassen auch diesmal dabei. Sie üben Teller zu jonglieren und Kunststücke mit Reifen und Seil ein. Zudem wird gezaubert. Die Bodenturngruppe baut menschliche Pyramiden, und selbst ein Fakir probt seine Widerstandskraft. Auch Ziegenbändiger versuchen sich an den störrischen Tieren. „Die machen das sehr professionell“, loben die Lehrerinnen Katja Pook und Doris Hachmann die Ausbilder des Mitmachzirkus’. „Und die Kinder sind hoch motiviert.“

Neben der echten Zirkusarbeit, den Proben, steht in der Projektwoche natürlich auch Deutsch, Mathe und Sachkunde auf dem Stundenplan. Alles unter dem Motto Zirkus. Geschichten schreiben, Aufgaben rechnen sowie basteln und werkeln bringt bei dem Thema gleich viel mehr Spaß.

Eltern, Opa und Oma, Tanten und Onkel, Nachbarn und alle Interessierte sind zu zwei Vorstellungen eingeladen: Gruppe 1 zeigt morgen, 20. Mai, 18 bis 19.45 Uhr,  Gruppe 2 Donnerstag, 21. Mai, 18 bis 19.45 Uhr ihr Programm im Zirkuszelt auf der Dorfwiese, Schulstraße.
zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen