zur Navigation springen

Wohliger Lichtblick in einer regnerischen Nacht

vom

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Wedel | Der Frühlingsregen prasselte auf das Deck des alten Flusskanonenboot "Batavia", das leicht schwankend auf seinem festen Ankerplatz im kleinen Auehafen in Wedel vor sich hin dümpelte. Mehr als 80 dunkle Gestalten mit Regenschirmen huschten an Bord, den Lichtern entgegen, in der freudigen Erwartung einer ganz besonderen Musik- und Comedy-Bühnenshow unter dem Titel "Beziehungsweise" mit der Wedeler Künstlerin Stefanie Kock, ihrem Partner - dem bekannten Musicaldarsteller Alexander Kerbst - und der Liveband "Die Therapeuten".

Nach dem Abstieg auf den über 120 Jahre alten, steilen Stufen gelangten die Fans aus Wedel und Umgebung sicher in das warme, kleine Theater mit den mit rotem Samt bezogenen Logensesseln im Bauch der Batavia. Die perfekte Kulisse für einen unterhaltsamen und gemütlichen Donnerstagabend war geschaffen.

Vertraut und zuverlässig begrüßte der Gastgeber Hannes Grabau seine Gäste zu einem "ganz besonderen und wunderbaren Abend" mit der bezaubernden und so vielseitig begabten Wedeler Konditortochter Stefanie Kock - inzwischen längst eine viel gefragte Künstlerin mit bester Ausbildung in den darstellenden Künsten, einer jahrelangen Bühnenerfahrung an großen Theaterhäusern und auf Musicalbühnen in Wien und Deutschland.

Vor neun Jahren traf die Wedelerin auf den 1964 in Jena geborenen Alexander Kerbst, ein Allround-Künstler mit vorzüglicher Ausbildung, wunderbarer Stimme und dem Talent, von Udo Lindenberg über Marcel Reich-Ranicki bis hin zum Proll-Rapper urkomisch parodieren zu können.

Ein "Winning Team" war geboren, "Ost und West kamen zusammen", "Synergien" wurden freigesetzt und mit einer perfekten Ergänzung ging "plötzlich etwas los nach vorwärts", so erzählt das Traumpaar "Kerbst und Kock", wie sich auf der Bühne nennen.

Diese Bühnenpräsenz, gepaart mit einem versierten Show-Mix aus Comedy, meist selbst geschriebenen Texten und Songs, vielen aus den 1920er Jahren übernommenen Liedern - alles vorgetragen mit viel Witz, Charme und Humor -, sprang als Funke auch auf die total begeisterten und animierten Gäste über. Fazit des so gelungenen Abends: Never change a "Winning Team".

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen