zur Navigation springen

Vermisste 48-Jährige : Wieder Leichenteile in Hamburg gefunden

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

In Hamburg sind erneut Teile einer Leiche gefunden worden. Dieses Mal in Winterhude. Ermittler gehen davon aus, dass auch der letzte Fund zum Körper der vermissten 48 Jahre alten Afrikanerin gehört.

shz.de von
erstellt am 09.Aug.2017 | 11:56 Uhr

Hamburg | Die Schreckensfunde hören nicht auf: Nach dem Fund von Leichenteilen am Hamburger Elbstrand und im Tiefstackkanal hat die Polizei ein weiteres Körperteil im Goldbekkanal entdeckt. Das Leichenteil zogen Beamte am Dienstag aus dem Wasser. Zuvor hatte die Bild-Zeitung darüber berichtet.

Bereits am Dienstagmorgen hatten Einsatzkräfte einen Torso aus dem Tiefstackkanal in Billbrook gezogen. „Aufgrund von DNA-Schnelltests wird davon ausgegangen, dass es sich bei den bislang aufgefundenen, nun insgesamt drei Leichenteilen um Teile desselben Leichnams handelt“, berichtete die Polizei nach dem Fund des Oberkörpers.

Bei dem Leichnam handelt es sich den Angaben zufolge mit hoher Wahrscheinlichkeit um die vermisste 48 Jahre alte Afrikanerin, die seit dem 1. August nicht mehr gesehen wurde. Die ersten Leichenteile waren am 3. August gefunden worden. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert