Sportentwicklung : Wie wichtig ist Hetlingen der Sport?

Initiative „Sport im Ort“ sucht zweite Spielfläche

shz.de von
13. Mai 2015, 15:45 Uhr

Hetlingen | In welche Richtung gehen und wie weit fortgeschritten sind die Planungen bezüglich Sportentwicklung in Hetlingen? Auf Antrag der Freien Wahlgemeinschaft (FW) soll darüber im nächsten Sport-, Kultur- und Umweltausschuss (SKU) diskutiert werden. „Sport im Ort“ heißt der auf Initiative der CDU gebildete Arbeitskreis, der sich dieses Themas angenommen hat und berichten wird.

Sämtliche Jugendfußballmannschaften des HMTV spielen in Bezirks- bis Verbandsliga auf hohem Niveau: Die 1. Herrenmannschaft wurde vom FC St. Pauli als Testspielgegner ausgewählt – der Hetlinger Verein ist sportlich erfolgreich und darüber hinaus mitgliederstark. Die Situation mit nur einer Sportfläche im Ort aber, auf der Spielbetrieb und Training nebeneinander organisiert werden müssen, bleibe unbefriedigend, so die Politik. Gibt es alternative Flächen an der Peripherie des Dorfes? Wie könnte ein neuer Platz finanziert und realisiert werden? Darüber berät der Arbeitskreis. Aber auch darüber, ob es möglicherweise anderen Breitensportbedarf in Hetlingen gibt. Wünschen sich die Jugendlichen beispielsweise eine Skateanlage? Der SKU tagt am Donnerstag, 21. Mai, ab 20 Uhr im Hetlinger Treff, Hauptstraße 65. 

Testspiel HTMV–St. Pauli am Dienstag, 30. Juni, im Hetlinger Deichstadion, Anstoß um 18.30 Uhr, Tickets: Erwachsene 9,50, Kinder, Schüler und Rentner 7,50 Euro. Vorverkauf: Marschtreff, Hauptstraße 37, „Op de Deel“, Schulstraße 7, Filialen der Raiffeisenbank in Haseldorf, Holm und Heist, Stadtwerke Wedel, Bahnhofstraße 31.
zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen