zur Navigation springen

Wie die Zukunft der Demokratie im Internet aussieht

vom

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Wedel | Das Internet beeinflusst immer mehr Lebensbereiche. Auch die Politik. Laut einer Forsa-Umfrage informieren sich 60 Prozent aller Deutschen im Internet über Politik. Bei den Unter-30-Jährigen sind es sogar 80 Prozent.

Die Grünen in Wedel laden aus diesem Grund zur Informations- und Diskussionsveranstaltung "Die Zukunft der Demokratie im Internet - Vom globalen Dorf in die Kommune" am morgigen Freitag ein. Los geht es um 18 Uhr im BWC (Mühlenstraße 2). Eigenen Aussagen nach wollen die Grünen die Bürger informieren, zudem aber auch in die politischen Entscheidungen direkt einbinden - "und das auf allen Ebenen: in der Gemeinde, in Land und Bund, in Europa", sagt Olaf Wuttke, Grünen-Ratskandidat und Moderator des Abends.

Unter anderem wollen die Grünen herausfinden, wie sich die Bürgerbeteiligung im Web verbessern und erweitern lässt, welche Chancen für die Demokratie daraus entstehen und welche Risiken und Grenzen es gibt. Als Gäste sind eingeladen: Jan Philipp Albrecht (norddeutscher Grüner Abgeordneter im Europäischen Parlament), Holger Nohr (Professor an der Hochschule der Medien in Stuttgart und Mitglied der Wedeler Grünen) sowie Anton Eplinius (Schüler und Mitglied der Grünen Jugend).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen