zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

14. Dezember 2017 | 03:48 Uhr

Wettbewerb: Kita-Name gesucht

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Die Kirchengemeinden Haselau und Haseldorf / Hetlingen rufen gemeinsam zur Abgabe von Vorschlägen auf / Stichtag ist der 15. Juni

Vor mehr als einem Jahr wurde die neue Kindertagesstätte in Haseldorf eingeweiht – nun soll ein neuer Name her. Damit möglichst viele Menschen Vorschläge abgeben können, ist ein Wettbewerb ausgelobt worden. Alle Haseldorfer und Haselauer sowie Eltern der Kita-Kinder sind aufgerufen, bis Sonntag, 15. Juni, einen Namen einzureichen. Einen Preis gibt es auch: Unter den Einsendern wird ein Frühstück in quicklebendiger Atmosphäre verlost: im Kindergarten.

Zwei Dörfer, zwei Kirchengemeinden, eine Kita. Bis es soweit war, hatte es viele Sitzungen und Beratungen gegeben, denn bisher hatte jedes Dorf einen eigenen Kindergarten. Den Standort aufzugeben, fiel vielen Haselauern nicht leicht. So kam es denn auch zum Namens-Zoff. Bei der Einweihung tauchte ein Fotobuch auf, in dem die neue Kita St.Gabriel genannt wurde - passend zum Namen der Haseldorf / Hetlinger Kirchengemeinde. Das sorgte für Unmut, der bis in den Haselauer Gemeinderat getragen wurde. Die Freien Wähler (FWH) stellten einen Antrag zur Namensfrage, die Mehrheit schloss sich dem an.

Nun sind alle Gemüter beruhigt, denn die Namensfindung findet paritätisch statt, sorgfältig wurde eine achtköpfige Jury – je vier Frauen und Männer – ausgeguckt.

In den beiden Marschdörfern werden Flyer verteilt mit Infos und Stimmzettel. Drei Punkte sollen, so Haseldorfs Pastor Helmut Nagel, beim Namen berücksichtigt werden: Er soll kurz und prägnant sein, einen christlichen Bezug haben und die regionale Verbundenheit zum Ausdruck bringen.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen