zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

19. August 2017 | 17:26 Uhr

Wedel : Weihnachtszauber unterm Roland

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Reges Treiben auf zweitägigem Markt der Kaufleute. Zuckerbäckerei für Kinder und Musik vom Chor der Altstadtschule.

Wedel | Das Wetter war mit einem Mix aus Sonnenschein und Regen zwar nicht gerade adventstypisch; der Attraktion des traditionellen Weihnachtsmarkts der Wedeler Altstadtkaufleute tat dies jedoch keinen Abbruch: Mehr als 1000 Menschen strömten am Wochenende zum Areal am Roland, um zu bummeln, zu schlemmen und vielleicht das eine oder andere Präsent für den Gabentisch mit nach Hause zu nehmen. Es war bereits die 35. Auflage der zweitägigen Veranstaltung zum ersten Adventswochenende, die die Kaufleute auf die Beine gestellt hatte.

Wie in den Vorjahren setzten die Organisatoren auf Bewährtes. Mit von der Partie waren wieder Vereine und Verbände aus der Rolandstadt, Kunsthandwerker aus der Region sowie die Kirchengemeinde am Roland. Dazu professionelle Händler, die Bekleidung und Spielzeug anboten, das Stadtmuseum und die Risthütte mit einer Cafeteria sowie ein reichhaltiges kulinarisches Angebot – die Mischung stimmte. Zur offiziellen Eröffnung am Sonnabendmittag fanden sich Stadtpräsidentin Renate Palm (WSI), Bürgermeister Niels Schmidt (parteilos) sowie Abordnungen von Kaufleuten und Ratsfraktionen am Stand der Altstadtkaufleute ein und unternahmen, gestärkt mit einem Becher Punsch, einen Rundgang über den Markt.

Einige Organisationen stifteten die Einnahmen aus ihren Aktionen einem guten Zweck. Der Rotary Club Wedel etwa verkaufte Lose für eine Tombola mit 1300 Preisen, die Geschäftsleute und Privatpersonen gespendet hatten. Der Erlös kommt der Initiative Weki – Wedel für Kinder zugute. Der Round Table verloste 350 Mini-Tannenbäume zugunsten Kindergärten in der Rolandstadt, und der Lions Club Elbmarsch sammelte ausgediente Brillen, die in einem Recyclingzentrum aufgearbeitet und an humanitäre Organisationen weitergegeben werden. Die Hilfsbereitschaft der Wedeler war groß, denn bereits zwei Stunden nach dem Startschuss der Aktion hatten mehr als 100 Besucher Sehhilfen am Stand des Clubs abgegeben.

Zum ersten Mal war in einem Zelt eine Weihnachtsbäckerei eingerichtet worden, in der kleine Zuckerbäcker Teig ausrollen und Kekse mit Liebesperlen und Streuseln verzieren durften. Die fertigen Backprodukte nahmen die Kinder voller Stolz mit nach Hause. Nach dem Auftritt des Chors der Altstadtschule fand sich unter dem Roland der Weihnachtsmann ein und verteilte Tüten mit Obst und Süßigkeiten an die jüngsten Besucher.

Gestern Vormittag startete der Weihnachtsmarkt mit einem Familiengottesdienst in der Immanuelkirche. Die Turmbläser intonierten Lieder zum Advent, und Kantorin Susanne Krau lud zu einem offenen Weihnachtsliedersingen mit dem Chor „Choriosum“ ein.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 30.Nov.2015 | 00:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen