Alternativ, gemütlich und kreativ : Weihnachtsmarkt in Moorrege geht in die nächste Runde

Gebastelt, gebacken, gewerkelt: Aussteller und Organisatoren freuen sich auf den Markt.
Gebastelt, gebacken, gewerkelt: Aussteller und Organisatoren freuen sich auf den Markt.

Der Weihnachtsmarkt in Moorrege, den das Kulturforum organisiert, geht wegen des großem Zuspruchs in sein zweites Jahr.

Avatar_shz von
03. Dezember 2014, 14:00 Uhr

Moorrege | Am Nikolaustag, Sonnabend, 6. Dezember wird es in der Klinkerstraße 84 in Moorrege ab 14 Uhr wieder nach Glühwein, Tannen, Kaffee, Kuchen und Erbsensuppe duften. Die Resonanz auf den ersten stilvollen und vor allen Dingen weniger kommerziell orientierten Weihnachtsmarkt des Kulturforums Moorrege war im vergangenen Jahr so groß, dass der Wunsch nach einer Wiederholung ganz selbstverständlich kam.

Auch in diesem Jahr setzen die Verantwortlichen unter ihrem Vorsitzenden Dieter Norton den Schwerpunkt wieder auf das gemütliche Beisammensein, den Gedankenaustausch bei entspanntem Klönschnack und die verführerische Rundumversorgung des leiblichen Wohls. Natürlich ebenso wichtig für eine gelungene Atmosphäre sind die Aussteller.

In diesem Jahr haben sich 14 ganz unterschiedliche Künstler, Handwerker und Institutionen angesagt. Der DRK Waldkindergarten „Waldzauber“ aus Moorrege wird von Kindern und Eltern gebastelte Sachen aus Stoff und Naturmaterialien, Marmelade und selbstgebackene Kekse mitbringen. Der evangelische Kindergarten St. Michael bietet Deko-Artikel und Accessoires aus Stoff und Holz an. Daniela Reimers hat Aquarell-Karten, von Hand gefertigte Töpferarbeiten und bunt gestrickte Socken vorbereitet. Klaus Baldzun baut Engel aus Holz und Aluminium. Er wird auch der Grillmeister sein.

Erstmalig wird auch die „Spielzeugkiste Moorrege“ anwesend sein, mit Modelleisenbahn und gebrauchtem Spielzeug. Dieter Göhler zeigt Laubsägearbeiten und Weihnachtskrippen. Anke Börner, Gabi Ottermeier und Claudia Kleinworth kümmern sich um die Tierwelt mit bemalten Vogelhäuschen oder Hunde-Leckerlies.

Natürlich dürfen auch Hans und Elke Ossenbrüggen nicht fehlen, sie präsentieren alles zum Thema Imkerei. Rena Albrecht bringt schöne Friesenbäume mit, Anneliese Glasshoff Perlenschmuck, handgestrickte Socken und Lichter. Andrea und Rainer Rump haben selbstgenähte Kosmetiktaschen, Puppen und Kerzenhalter aus Stein im Angebot. Der Rewe Markt Moorrege verkauft Lose, der Erlös der Tombola soll dem Seniorenkreis der Kirchengemeinde Moorrege-Heist zugute kommen.

Auf dem großen Familienfest sollen auch die Kinder viel Spaß haben. Der Nikolaus ist mit kleinen Geschenken vor Ort und eine Dosenwurfbude sorgt für reichlich Unterhaltung.

Ein besonderes Highlight wird sicher Bildhauer und Holzschnitzer Matthias Roloff mit seiner Kettensäge sein. Er zaubert riesig große Skulpturen aus langen Baumstämmen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen