Kreis Pinneberg : Wedeler Hafen: Anleger für Traditionsschiffe offiziell eingeweiht

Das Traditionsschiff „Sperber“ gehörte zu den ersten Gästen am neuen Anleger.

Das Traditionsschiff „Sperber“ gehörte zu den ersten Gästen am neuen Anleger.

385.000 Euro kostete die Anlage, die auch für private Schiffe geöffnet ist. So soll der Wedeler Hafen belebt werden.

shz.de von
22. Juni 2018, 18:18 Uhr

Wedel | Im Hafen der Stadt Wedel bei Hamburg ist ein neuer Anleger speziell für Traditionsschiffe eingeweiht worden. Die Eröffnung des Anlegers am Freitag sei ein wichtiger Schritt bei der Belebung des Wedeler Hafens, teilte eine Sprecherin der Metropolregion Hamburg mit. Das gesamte Hafenbecken sei von sofort an für den Schiffsbetrieb geöffnet – auch private Schiffe dürften an dem Anleger festmachen.

Das Segelschiff „Elfriede“ aus Övelgönne ist das erste Schiff gewesen, das an dem neuen Steg angelegte, teilte die Sprecherin weiter mit. Die Baukosten beliefen sich laut Angaben der Metropolregion Hamburg auf etwa 385.000 Euro. Finanziert wurden die Baumaßnahmen in Teilen von den Bundesländern Hamburg und Schleswig-Holstein, der Stadt Wedel sowie der AktivRegion Pinneberger Marsch & Geest.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen