zur Navigation springen

Abnehm-TV : Wedeler bei „The Biggest Loser Teens“

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

In der Abnehmsendung kämpfen Jugendliche gegen ihr Übergewicht.

shz.de von
erstellt am 19.Sep.2014 | 16:00 Uhr

Wedel | Sonne, Sport und Schweiß: Zwölf übergewichtige Jugendliche sind seit Sonntag wöchentlich auf Sat.1 zu sehen und kämpfen gegen den Speck. Sie werden gedrillt, motiviert und auch mal angeschrien – unter anderem von Detlef D! Soost. In den Teams Grün, Blau und Rot treten sie gegeneinander an. Gemeinsames Ziel: Gewicht verlieren und Challenges gewinnen. Der Wedeler Patrick N. gehört bei „The Biggest Loser Teens“ (TBLT) zu Team Rot. Seit April stand er im Bootcamp in Spanien vor der Kamera. Das Finale steht noch aus. Aber so viel verrät der Sender bereits: Patrick hat bisher mehr als 25 Kilo abgenommen. Die Genaue Zahl der gepurzelten Kilos wird beim Finale der Staffel verkündet.

„Mein Startgewicht waren 128,1 Kilo – mein oberstes Maximum lag bei 133 Kilo“, sagt der 20-Jährige rückblickend. Lange schleppte er die überflüssigen Pfunde mit sich herum: „Seit meinem fünften Lebensjahr war ich immer das kleine Pummelchen.“ Der ehemalige Schüler der Ernst-Barlach-Gemeinschaftsschule habe stetig zugenommen. „Das lag vor allem an den Essgewohnheiten“, weiß er heute. Außerdem habe er keinen Sport gemacht und viel am PC gesessen „Ich habe viel gezockt. Am Ende kam eins zum anderen.“

Seine Ernährungsgewohnheiten hat der junge Mann durch das Camp verändert: „Früher kam ich von der Arbeit und hatte Mörderhunger – was gab’s da Besseres als eine schnelle Pizza oder Pommes aus dem Backofen“, berichtet er. Stattdessen gebe es nun öfter Gemüsehähnchenpfanne. Bei TBLT habe er sich spontan angemeldet. „Ich habe im Internet gesurft, und weil die vergangene Staffel gerade im Fernsehen lief, bin ich auf die Seite gekommen und habe mich einfach beworben“, erinnert er sich.

Mehr als 25 Kilo weniger – ist das ein neues Lebensgefühl? „Es ist auf jeden Fall einiges leichter geworden. Ich habe mir den Unterschied vorher gar nicht so krass vorgestellt“, sagt Patrick. „Gerade auf der Arbeit merkt man das. Früher taten mir die Knie sofort weh, wenn ich in die Hocke gegangen bin. Außerdem bin ich nicht mehr aus der Puste.“ Der Autofan hat auch wieder angefangen Sport zu treiben. „Ich spiele jetzt wieder Fußball im Verein, beim TSV Holm.“

An Aufgeben habe er während des Camps nie gedacht. „Es war zwar anstrengend und immer wieder eine neue Herausforderung, aber die Trainer haben uns gut unterstützt“ Gefehlt hätten ihm seine Kollegen und Freunde: „Das war extrem hart“, so der Facharbeiter für Logistik. Die meisten Folgen von TBLT sind bereits abgedreht. „Als ich nach Hause gekommen bin, lief es nicht so gut wie erwartet. Ich habe nur 800 Gramm pro Woche abgenommen, keine vier, fünf Kilo mehr.“

Zum Finale geht es heute noch einmal nach Spanien. Und egal welches Team am Ende gewinnt oder verliert: Ein neues Lebensgefühl hat Patrick bereits gewonnen. „Bei mir hat sich viel verändert – auch das mit den Mädchen. Das war früher eher mager“, so der 20-Jährige. „Mich hat keine angeguckt oder angesprochen, das ist jetzt anders. Wenn man am Wochenende ausgeht sind die Mädels offener und nicht mehr so abgeneigt. Eine Freundin habe ich bisher aber noch nicht – das ist noch zu früh.“

„The Biggest Loser Teens“ läuft jeden Sonntag um 17 Uhr auf Sat.1.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen