zur Navigation springen

„Geld her!“ : Wedel: Raubüberfall auf Tankstelle

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Gegen vier Uhr morgens betrat ein bisher unbekannter Mann das Geländeder HEM-Tankstelle und forderte unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld.

Wedel | In der vergangenen Nacht ist es in der Rissener Straße in Wedel zu einem Raubüberfall auf eine Tankstelle gekommen. Der Täter hat eine Angestellte bedroht und ist seitdem auf der Flucht. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Gegen vier Uhr morgens betrat ein bisher unbekannter Mann das Geländeder HEM-Tankstelle, bedrohte unmittelbar nach dem Betreten des Verkaufsraums eine 26-jährige Mitarbeiterin der Tankstelle und forderte unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld.

Nach dem Raub gelang es dem maskierten Täter samt Beute die Räumlichkeiten der Tankstelle zu verlassen und in unbekannte Richtung zu fliehen. Er erbeutete eine dreistellige Summe an Bargeld. Die Polizei leitete umgehend eine intensive Fahndung mit mehreren Streifenwagen ein, welche jedoch ohne Erfolg verlief.

Gesucht wird ein etwa 1,7 bis 1,8 Meter großer Mann im Alter zwischen 30 und 40 Jahren mit heller Haut, blauen Augen und ausländischem Akzent. Zum Zeitpunkt des Überfalls war der Täter mit einer blauen Jeanshose sowie einer dunklen Jacke bekleidet und trug zudem schwarze Schuhe, braune Handschuhe, eine schwarze Wollmütze mit hellen Streifen sowie einen dunklen Schal vor dem Gesicht. Die Kriminalpolizei Pinneberg bittet Zeugen des Geschehens, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Etwaige Beobachtungen und weitere Hinweise nehmen die Ermittler unter 04101-2020 entgegen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 10.Feb.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert