Vergiftet : Wedel: Hund frisst unbekannten Gegenstand und erkrankt – Zeugen gesucht

Der Tierarzt bestätigte die Vergiftung. Dem Schäferhund geht es inzwischen wieder besser.

Avatar_shz von
16. September 2020, 15:45 Uhr

Wedel | Nach der Vergiftung eines Hundes in Wedel sucht die Polizei nach Zeugen. Das Tier hatte nach Angaben der Polizei zuvor ein unbekanntes Objekt gefressen und war dann erkrankt.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen war der Hundehalter Dienstagnacht (8. September) zwischen 3.30 und 3.40 Uhr im Bereich der Ecke Bahnhofstraße/Doppeleiche mit seinem Schäferhund spazieren. Dort, in einem Beet vor der Bank, erschnüffelte das Tier den unbekannten Gegenstand und fraß ihn auf. 

Schäferhund wird krank

Daraufhin erkrankte der Hund. Nach Einschätzung des behandelnden Tierarztes habe es sich um eine Vergiftung gehandelt, so die Polizei. Zurück am Beet fand der Hundehalter wirklich eine Wurst.

BildWurstWedel.jpg
Polizeidirektion Bad Segeberg
 

Untersuchungen des Fundes ergaben allerdings keine Hinweise auf ein Gift. Dem Tier geht es zwischenzeitlich wieder besser.

Zeugen gesucht

Die Beamten des Ermittlungsdienstes Umwelt und Verkehr des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Elmshorn haben die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen mögen sich unter der Telefonnummer (0 41 21) 4 09 20 melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert