zur Navigation springen

„Halunder Jet“ : Wedel-Helgoland-Törn auch 2016

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Der „Halunder Jet“ fährt mit 93.531 Passagieren erneut Rekordergebnis ein. Zustiegszahlen für Wedel bleiben jedoch weiter auf niedrigem Niveau. Dennoch plant FRS Helgoline weiter fünf Stopps am Willkomm Höft.

Wedel/Helgoland | Positiver Saisonabschluss für die FRS Helgoline-Reederei: Erneut hat der Hochgeschwindigkeits-Katamaran, der zwischen Hamburg und Helgoland verkehrt, mit 93.531 beförderten Passagieren Rekordzahlen eingefahren. Der Zustieg in Wedel bewegt sich dagegen weiter auf niedrigem Niveau. Dennoch muss die Rolandstadt keine eine weitere Reduzierung der Anlege-Tage fürchten. Dies erklärte die FRS auf Anfrage dieser Zeitung.

„Die Fahrgastzahlen aus Wedel sind konstant gering“, so FRS-Helgoline-Geschäftsführerin Birte Dettmers. „Leider sind sie in dieser Saison nicht besser geworden, trotzdem halten wir am Abfahrtort Wedel fest.“ Die Detail-Statistik für 2014 verzeichnete gerade mal knapp 4000 Passagiere von April bis Anfang November bei insgesamt 91  628 Fahrgästen. Auch in den Spitzenmonaten Juli und August hatte die FRS maximal durchschnittlich 46 Gäste pro Tag in Wedel verbucht.

Umso erfreulicher, dass die Fahrplan-Entscheidung für 2016 bereits gefallen ist – für Wedel: Das Willkomm Höft werde weiterhin an fünf Tagen in der Woche angefahren, so Dettmers. „Dienstags und donnerstags fahren wir an Wedel vorbei.“

Anlege-Tage seit 2014 reduziert

Das geht so seit 2014. Von sieben Wedel-Stopps, die die Schnellfähre seit Eröffnung der Linie in 2000 eingelegt hatte, wurde zwei gestrichen. Begründung: Den Fahrgästen soll so ein längerer Inselaufenthalt ermöglicht werden. Laut Dettmers ein Erfolgsmodell von Beginn an. Auch in der 2015er-Saison hätten zahlreiche Passagiere das „Mehr Zeit auf der Insel-Angebot“ bewusst gewählt, um die Vielfalt Helgolands erkunden zu können. Ebenfalls erneut gut gebucht waren die Ausflugsfahrten zum Offshore Windpark „Meerwind Süd/Ost“ rund 23 Kilometer östlich von Helgoland. Allerdings musste FRS in der am 1. November beendeten Saison Abstriche machen. „Zum Bedauern unserer Gäste und der Reederei konnte die Ausflugsfahrt zum Windpark nicht so häufig wie geplant durchgeführt werden“, so Dettmers.

In der Saison 2016 beginnt der „Halunder Jet“ seinen Verkehr zwischen Hamburg, Wedel, Cuxhaven und Helgoland nach FRS Helgoline-Angaben am 19. März und wird die Hochseeinsel bis zum 30. Oktober anfahren. In wenigen Tagen sollen die Helgolandfahrten mit dem „Halunder Jet“ für das kommende Jahr bereits über das Internet buchbar sein.

Sie mögen Helgoland? Dann wird Sie auch unsere Multimedia-Reportage über die Seenotretter der DGzRS auf dem "Roten Felsen" interessieren. Sie finden die Reportage unter helgoland.shz.de
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 03.Nov.2015 | 12:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen