Von Wedel an die Spitze

Im Freudentaumel: Blizz nach dem Sieg im Halbfinale.
Im Freudentaumel: Blizz nach dem Sieg im Halbfinale.

Musikschulband Blizz steht im Deutschlandfinale des SPH-Bandcontests / Tourbus fährt zur Ausscheidung

shz.de von
15. Dezember 2018, 16:00 Uhr

Wedels Musikschul-band Blizz startet durch. „Sie sind älter und selbstständig geworden“, schwärmt Petra Fiebiger-Kaiser, die sich jetzt ums Management der fünf jungen Musiker kümmert. „Und sie haben Erfolg.“ Der ist wirklich beachtlich: Beim SPH-Bandcontest, dem deutschlandweit größten Wettbewerb für Musiker ohne großen Plattendeal, hat es Blizz bis ganz nach vorn geschafft, bis ins Finale. Dafür mussten die Fünf so gut sein, dass sie rund 80 konkurrierende Bands hinter sich ließen.

Blizz, das sind Momme Hitzemann an den Drums, die Brüder Niclas und Till Kreutner an Keyboard und Gitarre sowie Charlene Ewert, die den Bass zupft, und Nina Kaiser als Frontsängerin. Niklas und Nina haben gemeinsam mit sieben Jahren in der Wedeler Musikschule angefangen, berichtet Fiebiger-Kaiser. Klavierunterricht bei Dozent Sandro Jahn. Dann kamen die drei anderen hinzu. Ziemlich schnell hat sich die Gruppe zusammengefunden.


Gedränge vor der Kulturbühne

Bereits früh drängte es die fünf Musiker auch auf die Bühne. Sie nutzten die Gelegenheiten in der Stadt, sich vorzustellen. Jedes Jahr tritt Blizz während des Sozialmarkts auf. Die Band präsentierte sich beim letzten Neujahrsempfang und auf dem vergangenen Hafenfest. „Der Auftritt dort kam sehr gut an. Das Gedränge vor der Kulturbühne war groß“, sagt Managerin Fiebiger-Kaiser nicht ohne Stolz. Aber auch über die Stadtgrenzen hinaus ging es, zum Beispiel nach Hamburg ins dortige Haus 73. Und zu den vielen Ausscheidungen für den SPH-Bandcontest.

SPH steht ursprünglich für Ska, Punk und Hardcore, sei aber mittlerweile einfach nur noch ein Markenzeichen, so die Gründer der Plattform Robin Müller und Bernd Kopin. „Von Musikern. Für Musiker“ ist das Motto der Ausscheidung, nachhaltige Nachwuchsarbeit das Ziel. „Wir wollen gemeinsam mit euch fantastische Konzerte ausrichten und die strikte Trennung in Veranstalter und Bands abschaffen“, heißt es programmatisch auf der Homepage. Es geht darum, Live-Erfahrungen zu bieten und Netzwerkmöglichkeiten zu schaffen.

Der Contest ist wie ein Turnier aufgebaut. Blizz haben sich in fünf Gigs durchgesetzt, mit ihren eigenen Songs, einer Mischung aus Pop, Soul und Indierock, und fiebern jetzt dem Finale entgegen. Das findet am 19. Januar in der 1000 Personen fassenden Stadthalle in Montabaur im Westerwald statt. Aus Verbundenheit zum ersten SPH-Bandcontest-Konzert dort im Jahr 2009.

Der Sieger wird zu gleichen Teilen von einer Fachjury und vom Publikum bestimmt. Um das auszunutzen, wollen Blizz ihre Fans mobilisieren. Sie haben einen Tourbus organisiert, der Freunde und alle die, die die fünf Wedeler Musiker unterstützen wollen, am frühen Morgen des 19. nach Montabaur bringt. Hin- und Rückreise inklusive der Karte fürs Konzert kosten 50 Euro und sind unter der E-Mailadresse mommehitzemann@gmail.
com zu bekommen. Neben Preisen springt für Blizz vielleicht auch ein Plattenvertrag heraus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen