Vom Trinklied bis zum afrikanischen Kanon: Choriosum tritt in Klinik auf

Avatar_shz von
02. Februar 2013, 01:14 Uhr

Wedel | Mit einem bunten Potpourri internationaler Lieder tritt der Chor Choriosum am Donnerstag, 21. Februar, im Krankenhaus Wedel (Holmer Straße 155) auf. Organisiert wird das Konzert vom Förder verein Krankenhaus Wedel. Das Ensemble wurde 1995 als kleiner A-Cappella-Chor der Villa in Wedel gegründet. Mit der Zeit wuchs der Chor auf 33 Sänger an und wird seit sieben Jahren von Andreas Heinemeyer geleitet.

Im Klinikum werden die Sänger ihre Vielfältigkeit beweisen. Auf dem Programm stehen unter anderem ein altfranzösisches Trinklied, norddeutsche Volkslieder, ein afrikanischer Kanon, ein altenglisches Lied und ein amerikanisch-indianisches Abendlied. Der Eintritt zum Konzert, das um 19 Uhr im RegioKlinikum beginnt, ist kostenfrei.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen