Bauarbeiten an der Bundesstraße : Vollsperrung der B 431 in Wedel vor Bauende

Der Endspurt der Bauarbeiten auf der Rissener Straße am östlichen Stadtrand erfordert noch einmal eine Vollsperrung. Zudem sind kommende Woche die provisorischen Zufahrten zu den Betrieben nicht nutzbar.
Der Endspurt der Bauarbeiten auf der Rissener Straße am östlichen Stadtrand erfordert noch einmal eine Vollsperrung. Zudem sind kommende Woche die provisorischen Zufahrten zu den Betrieben nicht nutzbar.

Lüchau-Zufahrt zeitweise nur über Industriestraße. Ende August drei Tage lang eine Vollsperrung für den Baustellenbereich.

shz.de von
10. August 2018, 12:00 Uhr

Wedel | Das Ende der Bauarbeiten auf der Rissener Straße am östlichen Stadtrand ist zum Greifen nah – davor allerdings brauchen Kraftfahrzeug-Fahrer und vor allem die anliegenden Betriebe noch einmal gute Nerven: Kommende Woche können bereits tageweise die provisorischen Zufahrten von der B 431 zu den südlich gelegenen Firmen nicht genutzt werden. Ende August schließlich gilt drei Tage lang eine Vollsperrung für den Baustellenbereich. 

Laut Verwaltung werden am Montag und Mittwoch, 13. und 15. August, Trag- und Binderschicht in dem Abschnitt zwischen Croningstraße und Industriestraße aufgebracht. Während der Durchgangsverkehr weiter in Einbahn-Richtung aus Hamburg nach Wedel rollen kann, wird das Bauzentrum Lüchau vom 13. bis 15. August ausschließlich über die Industriestraße zu erreichen sein, wo das Unternehmen seine Ausfahrt für beide Richtungen öffnet. Die Stadtentwässerung ist Montag und Mittwoch lediglich fußläufig zu erreichen. Zu McDonalds und der HEM-Tankstelle gelangen Autofahrer über die Abfahrt an der Croningstraße. Zu Lidl, Knutzen und Burger King geht es über Kronskamp und den Puttener Weg. Ab Donnerstag, 16. August, sollen dann die provisorischen Zufahrten von der B 431 aus wieder nutzbar sein, sagte Stadtsprecher Sven Kamin.

Vom 24. bis 26. August komplett dicht

Komplett dicht ist der B 431-Abschnitt zwischen Croningstraße und Industriestraße dann von Freitag bis Sonntag, 24. bis 26. August. Laut Kamin wird dann die finale Deckschicht auf die Fahrbahn gebracht. Für einige Tage gilt danach noch einmal die Einbahnstraßen-Regelung aus Richtung Hamburg nach Wedel, um Markierungsarbeiten vornehmen zu können. Der endgültige Abschluss der Arbeiten ist zum 31. August geplant.

Wie berichtet, gibt es danach entgegen ursprünglicher Planung zunächst freie Fahrt in beide Richtungen auf der Bundesstraße. Die Stadt hat den Umbau der Einmündung der Industriestraße in die B 431, der sich eigentlich direkt an den B  431-Ausbau anschließen sollte, auf Ende Januar bis voraussichtlich März oder April 2019 verschoben. Dabei soll nach Auskunft von Kamin der Verkehr in beide Richtungen durch die Baustelle fließen können. Die Ertüchtigung des Knotenpunkts erfolgt vor dem Hintergrund des zu erwartenden Mehrverkehrs durch die Besiedelung des Businessparks Elbufer,

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen