Zeugen gesucht : Verdacht der Brandstiftung: Mazda bei Holmer Autohaus in Brand geraten

Polizisten hatten das Feuer während einer nächtlichen Streifenfahrt entdeckt.

shz.de von
23. Juli 2018, 14:45 Uhr

In der Nacht zum vergangenen Samstag, 21. Juli, ist  in Holm (Kreis Pinneberg) in der Hauptstraße bei einem Autohändler ein Mazda in Brand geraten. Wie die Kripo Pinneberg am Montag mitteilt, hatten Polizisten im Zuge einer Streifenfahrt das Feuer gegen 2.20 Uhr entdeckt.

Die alarmierte Holmer Feuerwehr unter der Leitung von Martin Krause löschte die Flammen. Dabei waren 17 Kräfte im Einsatz. Mithilfe von drei C-Rohren sowie Schaummittel konnten sie ein übergreifen der Flammen auf ein Gebäude verhindern.

Dennnoch wurde laut Kripo das Haus in Mitleidenschaft gezogen. Auch eine Hecke sowie ein in der Nähe stehender weiterer Mazda wurden durch die Hitzeentwicklung beschädigt.

Menschen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf einen mittleren fünfstelligen Betrag geschätzt. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie sucht nach Zeugen, die in dem angegebenen Zeitraum verdächtige Personen im Bereich der Hauptstraße gesehen haben. Hinweise nehmen die Ermittler unter Telefon (04101) 2020 entgegen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert