Drei Mal Beethoven : Trotz hoher Infektionszahlen: Holmer Kulturverein schmiedet Pläne

Avatar_shz von 22. Oktober 2020, 12:15 Uhr

shz+ Logo
'Am Veranstaltungstag kontrollierten die Frau des Pianisten und ich vor dem Eingang des Dörpshus die Anmeldungen der maskierten Besucher und forderten zur Desinfektion der Hände auf', berichtet Wilfried Welsch über das strenge Hygienekonzept für das erste Konzert nach dem Lockdown.

"Am Veranstaltungstag kontrollierten die Frau des Pianisten und ich vor dem Eingang des Dörpshus die Anmeldungen der maskierten Besucher und forderten zur Desinfektion der Hände auf", berichtet Wilfried Welsch über das strenge Hygienekonzept für das erste Konzert nach dem Lockdown.

Die Zeiten sind auch für Kulturvermittler schwer. Holms Kulturvereinsvorsitzende Maren Groth blickt nach vorn – und zurück.

Holm | „Die Mitgliederversammlung Anfang des Jahres hat der Holmer Kulturverein noch ohne Stress gut über die Bühne gebracht“, berichtet Maren Groth, die den Verein jetzt im zweiten Jahr leitet. Das Programm für 2020 war geschnürt, die Termine  wohlüberlegt abgestimmt. Womit kriegt man sein Publikum und wann konkurriert man nicht mit anderen Kulturevents in d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen