Wedel : Tropenhitze und gute Wünsche

Insgesamt 24 Schüler verließen die Gebrüder-Humboldt-Schule mit dem Realschulabschluss.
Foto:
1 von 2
Insgesamt 24 Schüler verließen die Gebrüder-Humboldt-Schule mit dem Realschulabschluss.

Gebrüder-Humboldt-Schule verabschiedet 90 Absolventen. Abitur-Durchnittsnote liegt bei 2,57. Rettungsdienst im Einsatz.

shz.de von
04. Juli 2015, 15:00 Uhr

Wedel | „Stilecht“ und „Dem Anlass mehr als angemessen“, kommentierten die Kollegen das Outfit von Andreas Herwig. „Krass“ und „Respekt“ lautete das Urteil aus den Reihen der Gebrüder-Humboldt-Schüler (GHS) als ihr Schulleiter bei mehr als 30 Grad die Bühne der Aula betrat – in Hemd und Sakko. Und auch auf die Krawatte hatte er nicht verzichtet.

„Ich hoffe, sie halten durch. Bei mir wird es schon eng“, sagte Herwig zu Beginn seiner Rede und deutete auf einen dunklen Fleck auf dem hellen Hemd. Viele Gäste wie Bürgermeister Niels Schmidt und Ex-Schulleiter Antonius Soest hatten bei tropischen Temperaturen nur aufs Hemd gesetzt – einige Schüler gleich zur Bermuda-Shorts gegriffen. Bei den Damen dominierten luftige Sommerkleider.

„Ihr verlasst uns heute nach neun, zehn, 13 oder mehr Jahren an dieser Schule“, wandte sich Herwig an die Schulabgänger. 13 verließen Donnerstag die GHS mit dem Hauptschulabschluss, 24 mit dem Realschulabschluss und 53 mit dem Abitur – Durchschnittsnote 2,57.

„Nutzt eure Energie in eurem weiteren Leben.“

Einen Großteil der Zeit habe er nicht begleitet: „Ihr habt euch auf den Weg zum Abschluss gemacht, als ich gerade nicht da war. Dennoch konnte ich mich überzeugen, dass Ihr Euch diesen verdient habt.“ Als Physiker verwendete er das Bild der Energie, das Eltern und Lehrkräfte investiert hätten und die nun in den Absolventen stecke. „Meiner Idee nach ist Energie die erste und einzige Tugend des Menschen“ zitierte er aus dem Werk „Sittenverbesserung“ von Schulnamensgeber Friedrich Wilhelm Christian Karl Ferdinand Freiherr von Humboldt. Herwig motivierte: „Nutzt eure Energie in eurem weiteren Leben. Bringt etwas damit in Bewegung.“ Die Energie würde regelmäßig erneuert, da die Schüler auch in Zukunft immer wieder auf Menschen treffen würden, die ihnen Energie gäben.

Stadtpräsidentin Renate Palm gratulierte den Schülern im Namen der Stadt und dankte auch den Lehrern an der GHS: „Ohne gutes Lehren und ohne Motivation kann man nicht lernen.“ Den Absolventen gab sie mit auf den Weg: „Es liegt nun an Ihnen, etwas aus dem zu machen, was sie an der GHS gelernt haben.“

Abiturientin Charlotte Marsh hielt die Rede für die Abiturienten und verglich die Schule mit dem Bau eines Hauses. „Wir haben hier das Fundament geschaffen für unser Haus der Möglichkeiten. Das war oftmals Arbeit, viel Arbeit und auch Stress, Druck und schlaflose Nächte. Doch sei damit eine wichtige Basis für die Zukunft geschaffen worden. Sie hoffte, dass die Erinnerung an das Fundament von Bekannten und Freunden erhalten bleibe: „Wir nehmen Freundschaften mit, gute Gefühle und Erinnerungen, die uns immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern dürften.“

Die Schüler des 9. Jahrgangs hatten den Tag musikalisch untermalt. Zum Abschluss traten traditionell die Lehrkräfte auf und sangen für die Absolventen. Herwig hatte Sakko und Krawatte anbehalten und durchgehalten. Anders als einige Besucher, denn zwischenzeitlich musste der Rettungsdienst anrücken und sich um Kreislaufprobleme eines Gastes kümmern.

  • 9b: Dogan Baycuman
  • 9d: Maurice Niemann
  • 9e: Nisarat Aphiphanphong, Cem Arik, Adrian Duwensee, Dana-Sophie Isachsen, Emre Karali, Kacper Konatowski, Jannik Meier, Philip Pump, Eren Sahin, Lea Thode, Henry Wehlmann-Riehl
  • 10a: Eliot Bokshi, Sarah Maria Carstens,  Ferkic Kristo,  Alexander Geiß, Jan Laß, Kay Rade, Marie Richter
  • 10b: Marcia Ruth Bark, Mathilda Brank, Zane Busa, Jasmin Gerecke, Jeremias Gropp, Fyn Momme Kröger, Laura Messerschmidt, Niklas Protz
  • 10c: Thomas Brinkop, Jesslin Felgentreff, Florian Hogreve, Martine Iversen, Frederic Lamp, Stephen Owusu-Sekyere, Lasse Schiddrigkeit, Ismail Tok, Torben Wojahn
  • 13a: Kai-Nicolas Brand, Francesca Caldas, Viebke Cornehl, Helena Cvijanovic, Tim Dreschniol, Jessica Druwe, Bulut Evoglu, Andrea Gazdic, Max Marlon Groß, Marcel Heißenberg, Charleen Hitzigrat, Dominik Hoppe, Lars Malte Kallauch, Annalena Karolewicz, Tobias Konitzer, Yannik Kreutzfeld, Pascal Kruchen, Melvin Kuhrt, Vaness Kulow, Alessandro Marciano, Julius Meese, Anna-Lena Meister, Nina Miskiewicz, Janine Peters, Nadine Rüter, Jamil Siad, Jana Steinke, Jean-Duncan Tarasiewicz, Maximilian von Frieling, Joshua Wieberneit,  Svenja Wolf
  • 13b: Tanja Dwenger, Malte Heinsohn, Lea Kibscholl, Sascha Kruse, Tim Alexander Landsberger, Finn Lehmitz, Felix Liebertz, Marcel Lipienski, Charlotte Marie Marsh, Marco Messal, Nina Nevermann, Alina Nicolai, Jan Henrik Oldach, Marlon Rehberg, Tobias Röhling, Laura Maria Schuberth, Jonas Lennart Sorgenfrei, Felix penger, Charlotte Thomas,  Eike Urban, Lucas van Tuyl, Amelie Clara Werner, Isabelle Christa Werner.
zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen