Ausstellung im Reepschlägerhaus : Surreale Welten aus Tusche in Wedel

Das Bild „Auswurf“ fertigte Rohde 2011 an.
Foto:
1 von 2
Das Bild „Auswurf“ fertigte Rohde 2011 an.

Reepschlägerhaus zeigt ab 15. Januar Zeichnungen und Bilder von Hans-Hinnerk Rohde.

shz.de von
07. Januar 2015, 16:00 Uhr

Wedel | „Buschwerk“ – unter diesem Titel zeigt das Wedeler Reepschlägerhaus Bilder des norddeutschen Künstlers Hans-Hinnerk Rohde. Die Vernissage wird am Donnerstag, 15. Januar, ab 19.30 Uhr in der Schauenburger Straße 4 gefeiert.

Rohde wurde in Glückstadt geboren und studierte in Kiel bis 1996 Malerei bei Professor Peter Nagel. Der Künstler lebt heute in Neritz und arbeitet als Kunstlehrer in Ahrensburg. In seiner Ausstellung werden vor allem kleinformatige Tuschezeichnungen zu sehen sein. Die mit Pinsel und Feder ausgeführten Zeichnungen werden mit Aquarellfarben ergänzt. Aus unzähligen Strichen und Flecken baut sich ein komplexes Gefüge auf, in das der Betrachter eintauchen kann.

Die Motive findet der Künstler in Landschaften, Dörfern, Hinterhöfen und seinem verwilderten Grundstück. Seine Bilder zeigen Zusammengefallenes, das sich mühsam zusammenhält, bedrängt wird von wuchernder Natur und merkwürdigen Dingen. Die Tuschezeichnungen und Ölbilder wirken wie Ausschnitte aus einer surrealistischen Graphic Novel. Sie bieten dem Betrachter Anlass, eine Geschichte fortzuspinnen.

Ein weiterer, fast schon barocker Ansatz ist der des Erinnerns an das Vergängliche und Vergebliche. Der hölzerne Unterstand hinter den Büschen eines Gartens, an dem jemand seit Jahren mühsam herumbaut. An einem Ende fällt er in sich zusammen, am anderen wird Gebrauchtes angefügt, und über allem rauschen die Wipfel.

Die Bilder sind bis Sonntag, 15. Februar, zu sehen. Das Reepschlägerhaus ist von Dienstag bis Freitag täglich von 16 bis 22 Uhr. Sonnabend und Sonntag von 15 bis 22 Uhr geöffnet. Montag ist Ruhetag. Weitere Informationen zur Ausstellung von Rohde unter der Telefonnummer 04103-85057 oder im Internet.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen