Bahnhofstraße in Wedel : Supermarktmitarbeiter stellen Taschendieb – Begleiter auf der Flucht

In der Gemüseabteilung eines Supermarkts entwendete ein Mann aus Hamburg die Geldbörse einer Wedeler Seniorin. Angestellte erkannten den Wiederholungstäter und übergaben ihn an die Polizei. Dessen Begleiter wird gesucht.

Avatar_shz von
15. Januar 2021, 13:30 Uhr

Wedel | Supermarktangestellte konnten am Donnerstagmittag (14. Januar) in der Wedeler Bahnhofstraße einen Taschendieb stellen. Der Begleiter des Tatverdächtigen flüchtete und wird jetzt von der Polizei gesucht.

Portemonnaie aus dem Einkaufstrolley gestohlen

Nach Stand der polizeilichen Ermittlungen entwendete ein 48-jähriger Hamburger um 11.23 Uhr in der Gemüseabteilung eines Lebensmittelladens in der Bahnhofstraße in Wedel die Geldbörse einer 78-jährigen Wedelerin, die diese in ihrem Einkaufstrolley liegen hatte. Die Frau bemerkte noch im Supermarkt, dass ihr das Portemonnaie geklaut worden war. Sie sprach zwei Angestellte an. Diese überprüften sofort das Video aus der Überwachungskamera.

Wiederholungstäter erkannt

Auf dem Band erkannten die Supermarktmitarbeiter einen Dieb, der ihnen bereits aufgrund eines anderen Taschendiebstahls vom 8. Januar bekannt war. Sie liefen auf die Straße, um den Tatverdächtigen zu suchen. In der Nähe des Geschäfts entdeckten sie ihn in Begleitung eines weiteren Mannes.

Begleiter flüchtet

Als die Angestellten den 48-Jährigen ansprachen, lief sein Begleiter fluchtartig davon. Bei ihm soll es sich um einen Mann handeln, der etwa 1,60 Meter groß und kräftig gebaut ist. Er war, laut Polizei, dunkel gekleidet, trug einen dunklen Rucksack bei sich und soll vom äußeren Erscheinungsbild her möglicherweise aus Südeuropa stammen.

Dieb war stark alkoholisiert

Den beschuldigten Dieb konnten die Supermarktangestellten den herbeigerufenen Polizeibeamten übergeben. Diese nahmen ihn mit auf die Wedeler Wache. Weil der Mann stark alkoholisiert war, ordnete die Staatsanwaltschaft Itzehoe die Entnahme einer Blutprobe an. Nach Abschluss der erkennungsdienstlichen Maßnahmen wurde der mutmaßliche Täter mangels Haftgründe entlassen.

Wer Hinweise zum zweiten Tatverdächtigen geben kann, möge sich auf dem Polizeirevier Wedel  Wache unter Telefon (04103) 50180  melden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert