zur Navigation springen

Parkgebühren in Wedel : Stadt peilt 50 Cent pro halbe Stunde an

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Stadt will Autofahrer rund um die Bahnhofstraße und am Elbestadion zur Kasse bitten. Doch von den Kaufleuten kommt heftige Kritik

Die Stadt macht Ernst – 2014 soll die erste Welle der Parkraumbewirtschaftung rollen. An vorderster Stelle im Visier der Verwaltung: Bahnhofstraße und direktes Umfeld inklusive der Parkplatz am Elbestadion. Angepeilter Kurs: 50 Cent pro halbe Stunde. Brötchentaste für Freiminuten? Nicht empfohlen. 470 000 Euro sollen so pro Jahr in die klammen Stadtkassen kommen.

Und das soll erst der Anfang sein. Konkret findet sich auf der Prüfliste bereits die Besucher-Tiefgarage des Rathauses. Außerdem sollen die Parkplätze an der Elbe kostenpflichtig werden – sobald die Bagger dort wieder abrollen.

Elbe-Stellplätze sollen nach Bauende folgen

Mit der Einführung der Parkscheinautomaten – lediglich am Elbestadion ist eine Schrankenanlage vorgesehen – geht es an einen der dicksten Brocken des Haushalts-Konsolidierungspakets. Und der wird nicht allein die Autofahrer treffen. Auch Wedels Innenstadtkaufleute sind in hohem Maße alarmiert, und sie üben heftig Kritik. Vor allem an der Art, wie mit diesem sensiblen Thema umgegangen wird.

Eine verwaltungsinterne Arbeitsgruppe habe mögliche Einsatzgebiete der Parkscheinautomaten geprüft, heißt es in der Beschlussvorlage: „Dabei wollte man alle Beteiligten ins Boot holen – passiert ist jedoch nichts“, sagt Jan Lüchau. Der Innenstadtkaufleute-Chef hat bereits vor knapp einem Jahr, als die Kassier-Pläne konkreter wurden, moniert: Die angeführten Argumente Verbesserung der Verkehrslenkung und der Parkplatzsituation sind fadenscheinig, weil es gravierende Probleme dabei schlicht nicht gibt. Und er hat deutlich gemacht: Hier gibt es dringenden Redebedarf.

Passiert ist in dieser Hinsicht nichts. Stattdessen eine Beschlussvorlage, bereits für den kommenden Planungsausschuss am Dienstag, 5. November (18 Uhr im Rathaus), bei der Lüchau und seine Kollegen sich und die Stadt fragen: „Warum sind offenbar die Interessen aller wichtiger als unsere – die der Betroffenen?“ Denn etwa in Sachen Geltungsbereich der Parkgebühren, Freipark-Optionen, Erstattungsmöglichkeiten für Kaufleute oder auch Gebührenstaffelung hätten die Geschäftsleute in Wedels City durchaus die eine oder andere Frage oder Ansicht.

Die vorzubringen, bleibt nun vermutlich nur noch wenig Zeit: Bereits in der Ratsversammlung am 21. November soll endgültig über die „Einführung der Parkraumbewirtschaftung“ entschieden werden.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 31.Okt.2013 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen