zur Navigation springen

Holm, Heist, Haseldorf, Hetlingen, Moorrege : Stabile Schülerzahlen bei den neuen Erstklässlern

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Knapp 150 Schulanfänger aus Marsch und Geest werden in einer Woche eingeschult / Nirgendwo ist ein Rückgang zu verzeichnen

Holm, Heist, Haseldorf, Hetlingen, Moorrege | Mit dem Ende der großen Sommerferien ist für viele Sechsjährige in Marsch und Geest nun endlich das große Ereignis ganz nah, auf das sie schon so lange hinfiebern: der erste Schultag. In guter Tradition haben auch in diesem Jahr die Grundschul-Gemeinden zwischen Holm und Moorrege darauf geachtet, die Einschulungstermine so aufeinander abzustimmen, dass Verwandte und Freunde unterschiedlicher Erstklässler beide Feierlichkeiten wahrnehmen können.

Dafür schert die Moorreger Grundschule vollständig aus dem schleswig-holstein-weit einheitlichen Einschulungstermin Mittwoch, 2. September, aus und lädt bereits einen Tag früher seine Schulanfänger ein. Am Dienstag, 1. September, beginnt für 45 bis 50 Kinder der Gemeinde in der Klinkerstraße 8 um 10.30 Uhr der Ernst des Lebens. Wer mag, besucht vorher den Einschulungsgottesdienst in St. Michael. Beginn dort ist um 9 Uhr. Die Moorreger Grundschule kann auch in diesem Jahr erneut zwei erste Klassen einrichten, erklärt Bürgermeister Karl-Heinz Weinberg (CDU): „Wir konnten unseren Bestand halten.“ Die Politik der neuen Baugebiete zeige Erfolge, freut sich der Gemeindechef.

Auch in Heist bleiben die Schülerzahlen stabil. Um die 27, geringfügig mehr als im Vorjahr, seien es diesmal, erläutert Bürgermeister Jürgen Neumann (CDU). Die Feier mit der neuen Schulleiterin Uta Heyer beginnt am Mittwoch um 10 Uhr in der Aula der Schule, Hauptstraße 53. Um 9 Uhr startet der Gottesdienst in der Heistmer Kapelle.

In der Grundschule Haseldorfer Marsch sind die Anmeldungen leicht gestiegen, weiß Haselaus Bürgermeister Rolf Herrmann (CDU). Gut 25 Erstklässler werden im Hauptgebäude in Haseldorf eingeschult. In der Hetlingen Zweigstelle starten sechs Abc-Schützen. Sie werden in einer Familienklasse unterrichtet. Da neun Viertklässler die Schule diesen Sommer verlassen haben, sinkt die Schülerzahl auf insgesamt 34. Damit ist das besondere Hetlinger Konzept noch nicht in Gefahr. Allerdings darf der Trend sich nicht uneingeschränkt fortsetzen. Für beide Standorte findet eine gemeinsame Einschulungsfeier in der Haseldorfer St.-Gabriel-Kirche statt. Mittwoch geht es dort um 9 Uhr los.

Holm schult traditionell in der großen Sporthalle in der Schulstraße ein. Dort beginnt der besondere Tag am frühesten. Bereits um 8.30 Uhr bittet Schulleiterin Andrea Zwack 38 Erstklässler mit Anhang auf die Schulbank. Der aktuelle Jahrgang wird wieder zweizügig. Der Erstklässlergottesdienst beginnt in der Geestgemeinde bereits am Dienstag, 1. September, um 18 Uhr im Gemeindezentrum, Steinberge 18.  

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 25.Aug.2015 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen