Rathaus-Wahl : SPD sucht Kandidaten

Genossen wollen Amt des Bürgermeisters besetzen.

shz.de von
29. Mai 2015, 10:00 Uhr

Der Termin steht schon fest: Am Sonntag, 28. Februar, wählt Wedel einen neuen Bürgermeister. Es könnte eine spannendere Wahl als 2010 geben. Damals holte Amtsinhaber Niels Schmidt (parteilos) 83,9 Prozent der Stimmen. Doch auf ihrer Jahreshauptversammlung am Mittwoch stellte die Wedeler SPD klar, dass sie nach Möglichkeit einen eigenen Bewerber aufstellen möchte.

„Wir wollen in Ruhe einen guten Kandidaten finden“, sagte – gerade im Amt bestätigte – Ortsvereinsvorsitzende Lothar Barop im Gespräch mit dieser Zeitung. Zu diesem Zweck hat die Partei eine interne Kommission einberufen. Sie besteht aus Barop, seiner Stellvertreterin Heidi Keck, der Fraktionschefin Sophia Jacobs-Emeis, ihrem Stellvertreter Manfred Eichhorn sowie Rüdiger Fölske. Potenzielle Kandidaten können diesem Gremium vorgeschlagen werden. Dort sollen die Bewerber dann auf ihre Eignung geprüft werden. „Die endgültige Entscheidung trifft dann die Mitgliederversammlung“, so Barop. Dort soll auch über das weitere Vorgehen entschieden werden, wenn sich kein geeigneter Kandidat findet. 2010 hatten die Sozialdemokraten keinen Kandidaten
offiziell unterstützt.

„Viele Bürger fanden es nicht gut, dass wir damals keinen Bewerber ins Rennen geschickt haben“, begründet Barop die Gründung der Findungskommission. „Zu einer Wahl gehört auch eine richtige Auswahl.“ Der Genosse fordert auch andere Ratsfraktionen auf, eigene Kandidaten aufzustellen. Für Amtsinhaber Schmidt wäre es bei einem Sieg die dritte Amtszeit. Offiziell hat er seine erneute Kandidatur noch nicht bestätigt, so die Auskunft der Stadt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen