Spatzenliebe und andere Gedichte

Hans Schmalisch versteht es, seine Gedichte unterhaltsam vorzutragen.
1 von 2
Hans Schmalisch versteht es, seine Gedichte unterhaltsam vorzutragen.

Hans Schmalisch liest morgen aus seinem Buch „Eintagsfliegen“ vor

Avatar_shz von
30. Oktober 2018, 16:00 Uhr

Sie erzählen von der Liebe und dem Leben überhaupt. Wenn Hans Schmalisch aus seinen „Eintagsfliegen“ rezitiert, sind Augenzwinkern und fröhliches Lachen nicht weit. Der Neu-Haseldorfer, der viele Jahre mit seiner Familie in Hetlingen gewohnt hat und danach gemeinsam mit seiner Frau Brunhilde in Mecklenburg-Vorpommern das Kulturzentrum Büdnerei Lehsten betrieb, schreibt schon sein Leben lang. „Ich hab als Quartaner Gedichte geschrieben, die in der ersten Schülerzeitung Schleswig-Holsteins veröffentlich wurden“, erzählt Schmalisch. Das war an der Humboldt-Schule in Kiel. Morgen wird der pensionierte Lehrer in der von seiner Frau betriebenen Haseldorfer Galerie Kleine Tenne seine Gedichte vortragen. Sein Lieblingsgedicht ist „Spatzenliebe“.

Musikalisch begleitet wird er von Thomas Winkler. Der Rockstocker ist seit Jahren ein Freund der Familie und tourt gern mit dem Terzett Nimmersatt durch die Lande. In Haseldorf wird der Musiker (Gitarre, Mundharmonie und Gesang) zum Teil eigene Kompositionen zu Gehör bringen.

Die Galerie, Altendfelsdeich 18, ist morgen von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen