zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

15. Dezember 2017 | 21:23 Uhr

Hetlingen : Spaß mit Trickhund „Chili-Pepper“

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

Hetlinger Unternehmer bitten zum vierten Mal zu einem Weihnachtsmarkt am dritten Advent. Erstmals gibt es einen „Hetl’n Becher“

Ein Fest für die ganze Familie soll der vierte Weihnachtsmarkt der Hetlinger Unternehmer werden. Der dritte Advent als Veranstaltungstag hat sich als Publikumsmagnet bewährt. Und so wird die Veranstaltung am Sonntag, 15. Dezember, organisiert. In der Zeit von 14 bis 18 Uhr bieten die Unternehmer rund um die Mehrzweckhalle ein vielseitiges Programm an.

Im vergangenen Jahr hatten etwa 800 Besucher das Adventsvergnügen in dem 1300-Seelen-Dorf besucht. 31 Unternehmer beteiligen sich diesmal an der Aktion, wie Mitorganisatorin Bettina Seifert mitteilt. Wie in den Vorjahren wird es eine große Tombola geben. Und wer am Glückrad den richtigen Schwung hat, kann ebenfalls tolle Preise gewinnen, beispielsweise Gutscheine für die Wedeler Badebucht.

Vergnügen und dabei etwas Gutes tun

Gutes Essen und Trinken – das gehört in der Vorweihnachtszeit dazu. So auch in Hetlingen. „Wir haben einen neuen Clou“, verspricht Seifert. Erstmals gibt es ein extra designtes Trinkgefäß – den „Hetl’n Becher“. In ihm wird Punsch serviert, mit und ohne Alkohol. Für das leibliche Wohl werden nicht nur Würstchen und Waffeln, sondern erstmals auch Backkartoffeln mit Sour Cream angeboten.

Für Kinder gibt es selbstverständlich auch attraktive Angebote. Es werden Weihnachtsgeschichten vorgetragen, Julius Körner liest für Groß und Klein Plattdeutsches vor. Vergnügliches und tierisches bietet Paula. Die Tochter von Hundetrainerin Jeannette Glatter wird demonstrieren, was ihr Trickhund „Chili-Pepper“ alles kann.

An Ständen werden unterschiedliche Angebote zu finden sein, verrät Seifert. Ob Kulinarisches oder Dekoratives – für jeden Geschmack und Geldbeutel findet sich etwas. Es gibt neben Wohnaccessoires, Likören und Lampenschirmen auch Schmuck, Schickes für Tiere, Selbstgestricktes und Gehäkeltes. Die Jungen und Mädchen des DRK-Kindergartens haben fleißig gebastelt und werden ihre Erzeugnisse zu Gunsten ihrer Einrichtung verkaufen.

Ebenfalls dabei ist der Lionsclub Elbmarsch. Die Mitglieder offerieren für zehn Euro ihren „Gesundheitskalender“, der nicht nur Impressionen der Haselauer Fotografin Elisabeth-Juliane Herrmann bietet, sondern auch ein Los ist. Mit dem Reinerlös werden die Diakoniestation in Uetersen, das Frauenhaus Wedel sowie Kinderhilfsprojekte unterstützt. Die Gewinne werden in der Fastenzeit von Februar bis April täglich verlost. Der Erlös des Marktes wird ebenfalls gespendet. „Wir verteilen Wunschzettel an Vereine und Verbände“, verspricht Seifert.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen