zur Navigation springen
Wedel-Schulauer Tageblatt

11. Dezember 2017 | 07:19 Uhr

Holm / Wedel : Sorgen um Züchter-Nachwuchs

vom
Aus der Redaktion des Wedel-Schulauer Tageblatts

U80-Jugendgruppe Wedel-Holm stellt bei offener Vereinsschau nur 16 Kaninchen aus. Drei Mal Höchstwertung vergeben.

shz.de von
erstellt am 14.Okt.2014 | 16:00 Uhr

Holm / Wedel | 260 Kaninchen und damit zwanzig mehr als im Vorjahr – und eine rundum gelungene Ausstellung: Beim Zuchtverein U80 Wedel-Holm ist die Welt in Ordnung: Wäre da nicht das Nachwuchsproblem. Vorsitzender Bernd Gries: „Unsere Jugendgruppe hat nur 16 Tiere ausgestellt und damit einen Tiefpunkt erreicht. Kleintiere sind bei der Jugend derzeit nicht gefragt, andere Interessen sind vorrangig.“

Traditionell wird auf dem Haartje-Hof an der Niederstraße in Holm im Herbst die offene Vereinsschau veranstaltet. Sie wurde von Bürgermeister Walter Rißler (CDU) mit Lob an die Züchter eröffnet: „Es macht einfach Spaß, wenn man bei einem Rundgang durch die Käfigreihen sieht, was ihr so alles ausstellt.“ Darunter waren auch 30 Stallhasen vom befreundeten Verein M 78 aus Wolgast, mit dem eine lange Partnerschaft besteht. Im nächsten Jahr kann das 25-jährige Jubiläum dieser Verbindung gefeiert werden. Als „Erntedank für die Züchter“ bezeichnete Kreisvorsitzender Uwe Eggers aus Pinneberg die gut besuchte Schau in seinem Grußwort.

Die Zucht ist natürlich auch mit einem Wettbewerb verbunden. So hatten am Tag vor der Ausstellung vier Wertungsrichter aus Niedersachsen die Stallhasen auf ihren züchterischen Erfolg und Pflegezustand beurteilt. Das geschieht nach einem 100-Punkte-System, wobei sich die Elite-Züchter oberhalb der 96-Zähler-Marke tummeln. In Holm vergab die Jury mit 97,5 Punkten gleich drei Mal eine Höchstwertung, und zwar an Claus Horst aus Iserbrook, Holger Rehders aus Tangstedt (Stormarn) und Michael Maiwald aus Wedel. Sie räumten damit die Landesverbandspreise ab. Für die besten Zuchtgruppen wurden Holger Rehders auf „Alaska“ und Horst Rohwetter (Kisdorf) auf „Deutsche Kleinwidder“ mit den Ehrenpreisen der Gemeinde Holm und der Stadt Wedel ausgezeichnet.

Besonders freuten sich die Züchter über einen neuen Sponsor. Die Stadtwerke Wedel hatten einen Wanderpokal gestiftet, den Kurt und Timo Hörburger aus der Rolandstadt auf „Kleinsilber“ gewannen. Michael Maiwald holte sich den Pokal im Vereinswettbewerb Wedel / Wolgast. Der Preis für den besten Nachwuchs-Züchter ging an Luca Marquardt aus Bad Bramstedt.

Die nächste Veranstaltung des Kaninchenzuchtvereins ist für Freitag, 14. November, vorgesehen. Um 19.30 Uhr beginnt eine Mitgliederversammlung in Ladiges Gasthof an der Hauptstraße.

Informationen gibt es beim Vorsitzenden Bernd Gries unter Telefon 040-873941.
zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen