Sonnenschein bei Goldener Konfirmation in St. Gabriel

Pastor Helmut Nagel begrüßte die goldenen Konfirmanden an der Südseite von St. Gabriel.
Pastor Helmut Nagel begrüßte die goldenen Konfirmanden an der Südseite von St. Gabriel.

shz.de von
27. Mai 2018, 16:53 Uhr

20 goldene Konfirmanden sind gestern in die sonnendurchflutete Haseldorfer Kirche St. Gabriel eingezogen. Sie wurden 50 Jahre nach ihrer Konfirmation von Pastor Helmut Nagel festlich gesegnet.

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Haseldorf / Hetlingen hatte die Jubilare zu einem Festgottesdienst mit anschließender Zusammenkunft im „Haseldorfer Hof“ eingeladen. Für die musikalische Umrahmung sorgte der „Chor St. Gabriel“ unter der Leitung von Thorben Korn. „Sie werden sich die Frage gestellt haben: Bin ich wirklich schon dran?“, sagte Pastor Nagel bei seiner Begrüßung. „Damals stand Pastor Asmussen an meiner Stelle.“ Es sei ein besonderer Moment, sich nach 50 Jahren hier wiederzutreffen.

Mit dem schwungvollen und passenden Lied „Ich will dir danken, Herr“ eröffnete der Chor den Gottesdienst in der ältesten Kirche des Kreises Pinneberg. Und zum Auftakt seiner Predigt stellt der Geistliche die Frage „Wenn ich noch einmal anfangen könnte?“ in den Raum.

Zum Segen wurden die Konfirmanden der Jahrgänge 1967 und 1968 in großer Runde in den Altarraum gebeten und daran erinnert, dass Gott in aller Veränderung und Neuorientierung beständig bleibe. Die Zusage seiner Nähe, in der Taufe und der Konfirmation zugesprochen, habe Bestand. Danach bekamen die Jubilare Urkunden mit dem Konfirmationsspruch von damals überreicht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen