Sonnengelb ins neue Halbjahr

Familienbildungsleiterin Ulrike Wohlfahrt (von rechts), Annette Baars und Heidi Maack halten das druckfrische Programm für das erste Halbjahr 2018 in den Händen.
1 von 2
Familienbildungsleiterin Ulrike Wohlfahrt (von rechts), Annette Baars und Heidi Maack halten das druckfrische Programm für das erste Halbjahr 2018 in den Händen.

Familienbildung legt 64 Seiten Programm vor

shz.de von
04. Januar 2018, 16:00 Uhr

Sonnengelb startet das neue Jahr für Wedels Familienbildung: Gestern gingen die Programmhefte für das erste Halbjahr 2018 mit Umschlägen in eben jener verheißungsvollen Farbgebung in die Verteilung. 64 Seiten mit insgesamt 245 Kursen, 92 Einzelveranstaltungen und elf offenen Treffpunkten in Wedel und Umgebung. Ein Angebot in gewohnter Breite, Vielfalt und Qualität, bei dem Familienbildungsleiterin Ulrike Wohlfahrt und ihr Team dennoch stets auch neue Akzente setzen.

„Es ist immer wieder spannend herauszufinden, wie junge Familien ticken, um sie begleiten und ihnen helfen zu können, den eigenen Weg zu finden“, so Wohlfahrt. Wünsche, Lebensplanung – das ändere sich dieser Tage in kurzer Zeit ganz gewaltig. Krippenausbau, Mütter, die früh wieder arbeiten gehen, Betreuung schon kleiner Kinder bis in den Nachmittag hinein: Zeitzeichen, auf die sich die Familienbildung einstellt.

Etwa mit gebührenfreien Info-Abenden zu dem komplexen Thema Elternzeit und Elterngeld, geleitet durch eine Rechtsanwältin. Oder durch gemeinsame Mutter-Kind-Nachmittage nach Arbeit und Kita-, respektive Tagesmutter-Zeit, beispielsweise auf der Krabbelwiese, im Musikkursus oder bei Sportangeboten. Auch um das erste Jahr mit dem Baby bewusst schön zu gestalten, gibt es eine breite Palette von Angeboten. Zunehmend beliebt sind laut Wohlfahrt zudem gemeinsame Nachmittage oder Wochenenden von Eltern und Schulkindern – ob Bastel- und Forscher-Tage oder Familien-Musik-Worshops mit Trommeln und Ukulele Eine ganze Doppelseite ist eigens Angeboten für Vater und Kind gewidmet.


Nachfrage nach offenen Treffpunkten wächst

Auch Ferien-Angebote zu Ostern und im Sommer dürfen natürlich nicht fehlen im neuen Programm. Reiten, Experimentieren, Nähen oder Abenteuer im Wikingerdorf und als Fluss-Piraten: Da wird die schulfreie Zeit zu Haus zum Vergnügen. Zu den Highlights des Halbjahrs zählt Wohlfahrt außerdem das Faschingsfest, das Puppentheater, das dieses Mal zu Ostern kommt, und das Kinderfest im Bürgerpark.

Mit sieben statt vormals fünf offenen Treffpunkten in Wedel reagiert die Familienbildung auf die merklich steigende Nachfrage. Zu den erweiterten Angeboten auf diesem Sektor zählt der Sprachtreff für neu zugewanderte Frauen mit Kindern unter drei Jahren. Weil die Familienbildung auch als Familienzentrum anerkannt ist und dafür Landesfördermittel fließen, können die Treffen ohne Gebühr angeboten werden. Schwierigkeit ist laut Wohlfahrt allerdings die zeitliche Begrenzung der Förderung und die damit fehlende Planungssicherheit. Zumal für die Familienzentrum-Angebote ein zusätzlicher Raum in der Zweigstelle Rosengarten 6 b angemietet wurde.

Stichwort Vernetzung: Auch da ist die Familienbildung aktiv. So werden in diesem Halbjahr gemeinsame Veranstaltungen mit dem Kinderschutzbund, dem Nabu, der VHS sowie Wedels Gleichstellungsbeauftragter Magdalena Drexel angeboten.

Programmhefte liegen ab sofort in öffentlichen Einrichtungen, in Arztpraxen und den Kitas sowie im Haus der Familie, Rathausplatz 4, aus, wo die Familienbildung ab Montag, 8. Januar, wieder Bürozeiten hat. Das Programm gibt es mit Anmeldeformularen auch im Internet.>

www.familienbildung-wedel.de.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen