So hätte Wedels GuD auch aussehen können - Vattenfall zeigt Entwürfe

shz.de von
07. Mai 2013, 01:14 Uhr

Wedel | Nach Abschluss des Wettbewerbs um die äußere Gestaltung des geplanten Innovationskraftwerks Wedel und des Kraftwerksgeländes werden die eingereichten Entwürfe vom 13. bis 24. Mai im Ratssaal der Stadt Wedel der Öffentlichkeit gezeigt. Präsentiert werden neben dem Sieger-Entwurf auch die Vorschläge, die nicht ausgewählt wurden. Die Ausstellung steht Interessierten während der Öffnungszeiten des Rathauses offen: montags, dienstags, mittwochs und freitags von 8.30 bis 13 Uhr und donnerstags von 15 bis 19 Uhr.

Die Entscheidung über den prämierten Entwurf war am 18. April nach intensiver Beratung zwischen Ver tretern der Stadt Wedel und Vattenfalls, Architekten, einem Landschaftsarchitekten, Sachverständigen und Vertretern der Ratsfraktionen gefallen (wir berichteten). Mit dem vom Energiekonzern ausgelobten Wettbewerb sollte die Chance zur Neugestaltung des Standortes genutzt werden, so Vattenfall-Pressesprecherin Barbara Meyer-Bukow.

Das Gas- und Dampfturbinenkraftwerk (GuD) ist auch zentrales Thema bei einer Veranstaltung der Bürgerinitiative (BI): "Stopp: Kein Mega-Kraftwerk Wedel" heute ab 19.30 Uhr in "Isi`s Chamäleon" (Rudolf-Breitscheid-Straße 40). Bei der Podiumsdiskussion be ziehen Politiker aller Rats fraktionen Stellung zu wichtigen Fragen das GuD betreffend.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen